Adele Neuhauser: "Depressionen sind kein Makel"

TV-Star Adele Neuhauser rät Menschen mit Depressionen, diese nicht zu verheimlichen. Es sei kein "Makel", sondern eine "Notsituation".

"Tatort"-Star Adele Neuhauser, 56, hatte alles andere als eine einfache Kindheit und Jugend. Als sich ihre Eltern trennten, rutschte die Schauspielerin in schwere Depressionen ab, versuchte mit zehn Jahren sogar, sich das Leben zu nehmen. Um einen Ausweg zu finden musste sie lernen "es zu wollen", wie die 56-Jährige nun im Interview mit der Frauenzeitschrift "Brigitte" erzählt. Sie habe ihr Leben annehmen müssen und betont heute, dass es "wie ein Geschenk" war, dass sie es geschafft hat.

Menschen, die ein ähnliches Schicksal durchmachen, rät sie, ihr Schweigen zu brechen. "So viele Menschen stehen unter so hohem Druck, verschweigen ihre Depressionen, ihre Ängste, weil sie sie als Makel empfinden. Man muss heute funktionieren, beklagt sie. Im Verschweigen sieht Neuhauser allerdings einen "gefährlichen Akt". Depressionen seien kein Makel, sondern eine "Notsituation".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche