Adele: Nur das Beste für Angelo

Die britische Sängerin Adele kaufte ihrem kleinen Sohnemann ein Spielhaus im Wert von über 18.000 Euro

Für ihr Kind ist Adele, 25, einfach nichts zu teuer.

Man kann anscheinend nie zu früh anfangen, sein Kind zu verwöhnen: So kaufte die Oscarpreisträgerin ("Skyfall") ihrem 18 Monate alten Sohn Angelo ein weißes viktorianisches Häuschen - das mit drei Türmen, einem Lattenzaun und einer Veranda daherkommt - in dem er spielen kann und das die Sängerin umgerechnet über 18.000 Euro gekostet haben soll. "Für Angelo ist nichts zu viel, soweit es Adele betrifft", plauderte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung "The Sun" aus. "Sie vergöttert diesen kleinen Jungen." Doch arm machte sie das Mini-Luxushäuschen, das man sogar ans Stromnetz anschließen kann, ganz sicher nicht: Schließlich wird Adeles Vermögen auf über 36 Millionen Euro geschätzt!

Evelyn Burdecki

"Ich konnte nicht mal in die Nähe von ihm gehen, weil ich dann rot wurde"

Evelyn Brudecki
©Gala

Außerdem hofft die Britin darauf, dass ihr Sohnemann in dem Haus noch Jahre verbringen wird. "Ein paar ihrer Freunde haben Spielhäuser und sie dachte, das wäre das perfekte Geschenk", erklärte der Alleswisser weiter. "Es ist die Art Spielzeug, von der er niemals gelangweilt sein wird - er wird immer noch mit seinen Kumpels darin abhängen, wenn er zehn ist."

Das Häuschen wird als einer der großzügigsten Käufe gesehen, den Adele je gemacht hat. Obwohl die Sängerin mit ihrem Vermögen eine der reichsten Musikerinnen in England ist, bevorzugt sie anscheinend ein bescheideneres Leben, wenn man sie mit anderen Künstlern aus der Branche vergleicht. "Für gewöhnlich gehört Adele nicht zu denjenigen, die ihr Geld verprassen", stellte der Vertraute klar. "Sie war nie eine derjenigen, die auf das übliche Promi-Drumherum stand."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche