Adele Darum behält sie den Namen ihres Sohnes für sich

Adele
© CoverMedia
Sängerin Adele soll mehrere Optionen für den Namen ihres Sohnes gehabt haben, bis sie sich mit ihrem Partner Simon Konecki auf Angelo James einigte.

Adele (24) wollte den Namen ihres Kindes solange geheim halten, bis sie sich endgültig entschieden hat, wie der Kleine heißen soll.

Die Sängerin ('Rolling In The Deep') gab bislang den Namen ihres Sohnes, der am 19. Oktober zur Welt kam, nicht preis. Allerdings wurde die Britin in dieser Woche mit einer Namenskette gesichtet, auf der Angelo stand. Es wird nun behauptet, dass Adele und Simon Konecki ihr erstes Kind erst nach einem Familienmitglied nennen wollten, sich dann aber für einen anderen Namen entschieden: "Sie haben ihn Angelo James getauft. Was für ein reizender Name", schwärmte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung 'The Sun'. "Sie hatten aber auch John ins Auge gefasst - so hieß Adeles Großvater. Bis sie sich endgültig entschieden hatten, wollten sie Stillschweigen bewahren."

Als die Musikerin bei den Golden Globes zu ihrem Kleinen befragt wurde, nannte sie ihn ihre "kleine Erdnuss" und erklärte auch, warum sie ihn aus dem Rampenlicht hält: "Ich verrate jetzt noch nicht seinen Namen, denn es ist etwas sehr Persönliches. Ich will ihn ganz für mich haben."

Gestern wurde bestätigt, dass die Künstlerin bei der Oscar-Verleihung am 24. Februar auftritt - Adele wird dabei den von ihr komponierten Titelsong zum gleichnamigen Bond-Film 'Skyfall' singen und sie beschrieb die Aussicht darauf als gleichzeitig "angsteinjagend und wunderbar".

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken