VG-Wort Pixel

Adam Brody Mehr Bartwuchs, bitte!

Adam Brody
© CoverMedia
Hollywoodstar Adam Brody hätte bei der Arbeit zu 'Lovelace' gerne mehr Gesichtsbehaarung gehabt.

Adam Brody (33) wäre gerne in der Lage, sich einen richtigen Schnäuzer stehen zu lassen.

Für den Film 'Lovelace' schlüpfte der Schauspieler ('In the Land of Women') in die Rolle des Pornostars Harry Reems (65), der 1972 gemeinsam mit der Titelfigur Linda Lovelace (53) - gespielt von Amanda Seyfried (27, 'Mamma Mia!') - das berühmt berüchtigte Erwachsenenfilmchen 'Deep Throat' drehte. Um wie Reems auszusehen, musste sich Brody einen Schnurrbart wachsen lassen, der ihm allerdings nicht buschig genug war. Im Interview mit dem britischen 'Heat'-Magazin verriet der ehemalige 'O.C, California'-Star: "Ich fand's toll. Ich fand es bloß schade, dass ich nicht mehr Zeit hatte, ihn wachsen zu lassen. Wenn man Fotos von Harrys Schnäuzer sieht, dann war der wahrscheinlich doppelt so groß wie meiner. Ich ließ meinen einen Monat wachsen, aber ich glaube nicht, dass ich jemals an seinen hätte rankommen können."

Die Nacktszenen, die er für das Drama drehen musste, störten den Darsteller derweil überhaupt nicht - vor allem, da sie für ihn nicht sonderlich herausfordernd waren: "Als Mann ist man relativ sicher, weil man niemals splitternackt gezeigt wird. Ich bin zwar nicht darauf aus, unbedingt meinen Hintern zu zeigen, aber wen würde es kümmern? Wenn ich das müsste, ginge das in Ordnung", erklärte Adam Brody.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken