Aaron Paul: Abgebrannt in L.A.

Serienstar Aaron Paul verdiente kaum Geld, bevor er durch die Serie "Breaking Bad" berühmt wurde, und musste ziemlich beengt wohnen

Aaron Paul, 34, kann sich noch gut an die Zeiten erinnern, als er mit wenig Geld in L.A. lebte.

Der Schauspieler ("Smashed") verwirklichte seinen Traum und zog in die kalifornische Metropole, aber am Anfang war es hart: "Ich habe sehr jung entschieden, nach Los Angeles zu ziehen. Seit ich zwölf oder 13 Jahre war, habe ich dafür gespart. Wir hatten zu Hause kein Geld - als ich 6.000 Dollar [ etwa 4.300 Euro] zusammen hatte, schnappte ich mir mein Auto und fuhr los. Der Plan war, dass ich Schauspieler werde", offenbarte der Amerikaner im BBC-Frühstücksradio. "Irgendwann hatte ich fünf Jobs und während der Jahre gab es so viele Aufs und Abs, wo ich mir noch nicht einmal eine Mahlzeit leisten konnte. Ich wohnte in einem Ein-Zimmer-Apartment mit einem Mitbewohner und in einer Woche hatte ich das Bett und in der nächsten schlief ich im begehbaren Kleiderschrank. Wir haben immer getauscht, es kostete 250 Dollar [189 Euro] für jeden, aber so haben die Leute überlebt."

Enrique Iglesias

Er bringt seine Kinder immer zum Lachen

Enrique Iglesias
Enrique Iglesias gibt nicht nur auf der Bühne sein Bestes, sehen Sie im Video, wie er auch als Papa vollen Körpereinsatz gibt.
©Gala

Jetzt braucht sich Aaron Paul keine Gedanken mehr machen, wo er sein müdes Haupt hinlegt - dank seiner Serie "Breaking Bad" ist er ein Star. Die von vielen sehr verehrte Produktion lief sieben erfolgreiche Jahre und endete im vergangenen Jahr. ""Breaking Bad" war der große Durchbruch. Ich finde es toll, wenn ich irgendwo hinkomme und da steht ein junger Mann im Anzug, der den Hut von Heisenberg [Bryan Cranstons Serienfigur bei BB] und die Brille trägt, eine Gasmaske dabei hat - ich liebe euch, Jungs. Das ist echt unglaublich. Als ich die Pilotfolge von "Breaking Bad" las, war es definitiv die größte Sache, die ich je gelesen habe. Ich dachte nicht, dass es gesendet wird, aber als wir es drehten, wussten wir, dass es etwas Besonderes war. Wir wurden schnell zu guten Freunden. Ich liebe sie alle so sehr und es fällt uns allen sehr schwer, von diesem Kapitel Abschied zu nehmen", beschrieb Aaron Paul seine Beziehung zu seinen "Breaking Bad"-Kollegen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche