VG-Wort Pixel

90ies Revival Backstreet Boys und 'N Sync vereint


Die 1990er-Jahre feiern ein Revival: Im US-Fernsehen treten demnächst Backstreet Boys und 'N Sync in voller Bandbesetzung auf.

Zumindest in musikalischer Hinsicht mag die Erinnerung an die 1990er so manchem Zeitzeugen den Angstschweiß auf die Stirn treiben: Die 90ies waren das Jahrzehnt der Boygroups. Und wie es aussieht, feiern genau die jetzt ein Revival. Für die große Jubiläumsausgabe des US-TV-Klassikers "Saturday Night Live" (SNL) am Sonntagabend kommen jedenfalls gleich zwei (frühere) Boyband-Ikonen zusammen auf die Bühne zurück. Sowohl Backstreet Boys ("Quit Playing Games") als auch die eigentlich bereits aufgelösten 'N Sync ("I Want You Back") werden in der Comedy-Show auftreten, wie "Us Weekly" berichtet.

'N Sync hatten die Neuigkeit am Samstag auf Twitter verkündet. "Wieder vereint... Mann, es ist so gut, wieder vereint zu sein", schrieb die Band unter dem Hashtag "#SNL 40". Der wohl bekannteste Vertreter der früheren Teenie-Schwärme, Justin Timberlake (34, "Mirrors"), schreibt nach eigenen Angaben zusammen mit Gastgeber Jimmy Fallon, 40, sogar am Comedy-Programm für die Sendung. Über die Teilnahme der Backstreet Boys hatte "Entertainment Weekly" zuvor berichtet.

'N Sync haben sich im Jahr 2002 aufgelöst. Im Sommer 2013 stand die Gruppe bei den MTV Video Music Awards noch einmal gemeinsam auf der Bühne. Die Backstreet Boys hatten sich hingegen nie offiziell aufgelöst. Allerdings ist der Hype der 90er auch für sie Vergangenheit: Die Fans seien "nicht mehr so fanatisch, hysterisch und verrückt wie früher", sagte Bandmitglied Brian Litrell, 39, der Nachrichtenagentur spot on news vor einiger Zeit.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken