(RED): Stars vermieten sich für den guten Zweck

U2-Sänger Bono und viele seiner Promi-Freunde wollen zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember der Erkrankung möglichst kreativ den Kampf ansagen.

Eine Motorrad-Spritztour mit Bono, 55, Matthew McConaughey (46, "Interstellar") zu einem Football-Spiel begleiten oder ein exklusiver Beauty-Tag mit Kim Kardashian, 35,: US-Stars wollen der Immunschwächeerkrankung AIDS möglichst kreativ den Kampf angesagt. Unter der Schirmherrschaft des U2-Sängers sind zahlreiche Promis dazu bereit, sich für den guten Zweck zu vermieten. Wer mindestens zehn US-Dollar für Bonos Kampagne (RED) spendet, hat die große Chance, einen Tag mit seinen großen Idolen zu gewinnen. Das berichtet die US-Seite "Page Six".

Vor allem Bonos Angebot einer Motorrad-Tour ist etwas Besonderes: Vor einem Jahr verletzte sich der Ire bei einem Sturz im New Yorker Central Park schwer. Inzwischen nimmt er den Vorfall aber mit Humor: "Ich bin mir nicht sicher, ob es für die Band so witzig war, wie für mich. Aber wir werden Spaß haben und ja, wir besuchen den Ort des Unfalls", scherzte Bono in einem Interview.

James Middleton

Die Französin Alizee hat sein Herz gewonnen

Alizee Thevenet, James Middleton
Alizee Thevenet wird die Frau von Herzogin Catherines Bruder James Middleton.
©Gala

Neben dem Stadion-Besuch mit McConaughey und dem Schmink-Tag im Hause Kardashian sind auch ein Besuch des "Game of Thrones"-Sets oder ein Auftritt auf dem roten Teppich an der Seite von Meryl Streep, 66, zu ergattern. Auch Schauspieler James Franco (37, "127 Hours"), Frauen-Liebling George Clooney, 54, und Entertainer Jimmy Kimmel, 48, sind an der Aktion beteiligt. Ersterer wird ein Portrait der Person malen, die das Treffen mit ihm gewinnt, Kimmel will dagegen Eltern die vielleicht unangenehmste Pflicht abnehmen: Das Aufklärungs-Gespräch mit dem Kind. Das könnte ungeahnt absurde Ausmaße annehmen, denn: "Es gibt keine Altersbegrenzung - wenn ihr ein 45-jähriges Kind habt, dann erkläre ich es ihm", so der Late-Night-Moderator laut des Berichts.

Die Kampagne startet am 1. Dezember, also am Welt-AIDS-Tag, und endet am 21. Januar des kommenden Jahres.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche