VG-Wort Pixel

"Django Unchained"-Star Misty Upham ist tot!

Misty Upham
© CoverMedia
Traurige Gewissheit: Die tote Frau, die von der Polizei von Seattle gefunden wurde, ist US-Schauspielerin Misty Upham (†32)

Seit dem 6. Oktober wurde Schauspielerin Misty Upham vermisst. Nun hat die Suche ein trauriges Ende: In der Nähe des White River fand die Polizei von Seattle eine tote Frau. Der Onkel von Upham bestätigte gegenüber der US-Webseite "TMZ", dass es sich dabei um seine Nichte handele. Zudem seien in der Nähe ein Portemonnaie mit Ausweispapieren von Upham gefunden worden. Von Seiten der Behörden gibt es noch kein offizielles Statement. Die "Seattle Lines" will allerdings von Polizeisprecher Steve Stocker erfahren haben, dass "die Chancen hochstehen", dass es sich bei der Toten tatsächlich um Misty handeln könnte.

Stocker hatte sich bereits am 11. Oktober zu dem Vermisstenfall geäußert und erklärt, dass im vergangenen Jahr vier Selbstmord-Anrufe aus dem Appartement der Schauspielerin bei der Polizei eingegangen waren. Die Künstlerin soll unter Panikattacken und Depressionen gelitten haben. Nach dem jüngsten Anruf seien die Beamten zwar wie die Male zuvor zu Mistys Wohnung gefahren, hätten sie dort aber nicht angetroffen: "Sie hatte schon ihre Sachen gepackt und war verschwunden. Die Officer konnten sie nicht finden oder kontaktieren", erklärte Stocker.

Die amerikanische Schauspielerin hatte sich mit Filmen wie "Django Unchained" und "Frozen River" einen Namen gemacht. Misty Upham spielte auch an der Seite von Meryl Streep, 65, Julia Roberts, 46, Ewan McGregor, 43, und Chris Cooper, 63, in dem Familiendrama "Im August in Osage County" mit.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken