"Creative Arts Emmys": Die glücklichen Gewinner

Schauspielerin Uzo Aduba zählte bei der Verleihung der "Creative Arts Emmys" 2014 zu den großen Gewinnern - genau wie ihre Serie "Orange Is the New Black"

Uzo Aduba

wurde am Samstag (17. August) für ihre herausragende Leistung in "Orange Is the New Black" mit einem "Creative Arts Emmy" geehrt. Die Schauspielerin verkörpert in der Serie die Gefängnisinsassin "Suzanne 'Crazy Eyes' Warren" und während ihre Rolle in der ersten Staffel noch zu den Nebendarstellern gehörte, wird sie in der zweiten Staffel zu einer Hauptrolle ausgebaut.

Sie bekam ihre Trophäe von Oscarpreisträger überreicht und die Darstellerin hielt eine emotionale Dankesrede. "Ich weiß nicht, wie ich sagen kann, wie unglaublich begeistert ich bin, tagtäglich ein Teil dieser Show zu sein", schwärmte sie. "Mein Glück ist jetzt vollkommen. Auftrag ausgeführt, danke", ergänzte die glückliche Gewinnerin danach im Backstage-Bereich. Bei der Preisverleihung stach sie nicht nur Konkurrentinnen wie ihre Serien-Kolleginnen , 35, und , 30, aus, sondern ließ auch die Schauspielerinnen , 44, , 43, und Joan Cusack, 51, hinter sich.

Doch nicht nur Uzo Aduba freute sich über eine Auszeichnung, auch die Netflix-Erfolgsserie konnte in jeder Kategorie einen Preis absahnen, in der sie nominiert war. Dazu gehörte ein Award für das beste Casting, wobei die Show damit Konkurrenten wie "Modern Family" und "Nurse Jackie" bezwang.

Komiker , 39, schnappte sich den Preis als herausragender Gastdarsteller in einer Comedy-Serie für seinen Aufttitt bei "Saturday Night Live", während der "Scandal"-Star Joe Morton, 66, denselben Preis für die beste Darstellung in einer Drama-Serie mit nach Hause nahm.

Die "Creative Arts Emmys" 2014 wurden eine Woche vor den berühmten Emmy Awards vergeben, die am 25. August stattfinden.

Die wichtigsten Gewinner im Überblick:

Outstanding Guest Actor In A Comedy Series:Jimmy Fallon, "Saturday Night Live"

Outstanding Guest Actress In A Comedy Series: Uzo Aduba, "Orange Is the New Black"

Outstanding Guest Actor In A Drama Series: Joe Morton, "Scandal"

Outstanding Guest Actress In A Drama Series: Allison Janney, "Masters of Sex"

Outstanding Host For A Reality Or Reality-Competition Program: Jane Lynch, "Hollywood Game Night"

Outstanding Unstructured Reality Program: "Deadliest Catch"

Outstanding Directing For A Variety Series: "Saturday Night Live"

Outstanding Interactive Program: "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon Digital Experience"

Outstanding Writing For Nonfiction Programming: "Cosmos: A Spacetime Odyssey"

Outstanding Special And Visual Effects: "Game Of Thrones"

"Creative Arts Emmys"

Hollywood feiert das Fernsehen

Auf dem roten Teppich der "Creative Arts Emmys" präsentiert Heidi Klum ein Fransenkleid, das von "Project Runway"-Kandidat Sean Kelly designt wurde.
Heidis Co-Juror Tim Gunn schaut sich das Kleid noch mal ganz genau. Der Designer durfte Materialien im Wert von insgesamt nur 200 Dollar (zirka 150 Euro) verwenden und hatte zwölf Stunden Zeit, den Dress zu entwerfen.
Joseph Gordon-Levitt schreitet schon erwartungsfroh über den roten Teppich vor dem Nokia Theatre.
Mit zehn Jahren ist sie wohl einer der jüngsten Gäste der "Creative Arts Emmy"-Verleihung: Francesca Capaldi steht für "Hund mit Blog" vor der Kamera.

23

Outstanding Main Title Design: "True Detective"

Outstanding Music Composition For A Series (Original Dramatic Score): "Cosmos: A Spacetime Odyssey"

Outstanding Music Direction: "The Beatles: The Night That Changed America"

Outstanding Original Main Title Theme Music: "Cosmos: A Spacetime Odyssey"

Outstanding Prosthetic Makeup For A Series, Miniseries, Movie Or A Special: "Game Of Thrones"

Outstanding Costumes For A Series: "Game Of Thrones"

Outstanding Costumes For A Miniseries, Movie or Special: "American Horror Story: Coven"

Outstanding Art Direction For A Period Series, Miniseries Or A Movie (Single-Camera): "Boardwalk Empire"

Outstanding Art Direction For A Contemporary Program (Half-Hour Or Less): "House Of Lies"

Outstanding Art Direction For Variety, Nonfiction, Reality or Reality-Competition Program: "The Oscars"

Outstanding Art Direction For A Contemporary Or Fantasy Series (Single-Camera): "Game Of Thrones"

Outstanding Single-Camera Picture Editing For A Drama Series: "Breaking Bad - Felina"

Outstanding Multi-Camera Picture Editing For A Comedy Series: "The Big Bang Theory"

Outstanding Single-Camera Picture Editing For A Comedy Series: "Orange Is The New Black - Tit Punch"

Outstanding Single-Camera Picture Editing For A Miniseries Or A Movie: "Sherlock: His Last Vow"

Outstanding Picture Editing For Short-Form Segments And Variety Specials: "The Daily Show With "

Outstanding Casting For A Drama Series: "True Detective"

Outstanding Casting For A Comedy Series: "Orange Is The New Black"

Mehr zum Thema

Star-News der Woche