Star-DJ Felix Jaehn: Unangenehmer Auftritt bei Markus Lanz

Musiker Felix Jaehn war in der Sendung von Moderator Markus Lanz zu Gast, doch das Gespräch sorgte für viele peinlich berührte Zuschauer.

Markus Lanz mit seinen Gästen Ulrich Walter (Astronaut) und Star-DJ Felix Jaehn

Der erst 24-jährige Superstar-DJ Felix Jaehn war bei TV-Moderator Markus Lanz, 50, und dessen gleichnamiger Sendung zu Gast – doch die Show entwickelte sich wohl anders, als der Talker anfangs vielleicht gehofft hatte.

Felix Jaehn: Unangenehmer Foto-Fauxpas bei Markus Lanz

So zeigte Markus Lanz den Zuschauern und Gästen ein Konzertfoto, das Felix Jaehn vor tausenden von Fans zeigt. "Wo war das, Felix?", wollte Lanz wissen, hatte jedoch wohl nicht gewusst, dass er seinem Gast dieses Bild bereits zeigte. Jaehn konnte sich das Lachen nicht verkneifen und erklärte: "Das war beim Sputnik Spring Break Festival auf der Halbinsel Pouch. Das haben wir nämlich beim letzten Mal, als ich hier war, besprochen."

Markus Lanz versuchte, sich zu erklären, aber ...

Autsch! Da wurde wohl nicht gründlich im Vorfeld recherchiert. Ein unangenehmer Moment, aus dem sich Markus Lanz aber professionell manövrierte und erklärte: "Das stimmt. Ich erinnere mich an das Foto, aber ich wusste nicht mehr, wo es ist." Doch Jaehn ließ nicht locker und wunderte sich: "Aber das ist doch kein Zufall, dass das gleiche Foto ist." Lanz redete sich raus: "Weil es so wahnsinnig beeindruckend ist." Ein unangenehmer TV-Moment. 

Falls Sie die Sendung nicht gesehen haben: Ab Minute 36:50 startet das Gespräch mit Felix Jaehn:

Felix Jaehn spricht über sein Coming-out

Trotzdem öffnete sich der Musiker dem Moderator und sprach ehrlich über seine Bisexualität, die er jahrelang verheimlichte und die er vergangenes Jahr öffentlich machte. Es habe ihn immer belastet, dass er nicht offen bisexuell gewesen sei, gestand er. Er habe Angst davor gehabt, "entlarvt zu werden", so Jaehn, der nun glücklicherweise offen zu seiner sexuellen Orientierung steht. Heute mache er viel Yoga und Sport und meditiere, um ausgeglichen zu sein, denn er erkannte: "Wenn ich glücklich sein will, muss ich 100 Prozent authentisch und ich selbst sein."

K.O.

Peinlicher Auftritt beim Supertalent in Sri-Lanka

Supertalent-Kandidat
Mit einer atemberaubenden Karate-Einlage wollte dieser Kandidat die Jury des Supertalents in Sri-Lanka begeistern. Leider lief nicht alles nach Plan.
©Gala

Verwendete Quellen: ZDF Mediathek

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche