Er wurde im Oman leblos aufgefunden: Star-DJ Avicii (†28) ist tot

Star-DJ Avicii ist tot! Der Musiker wurde heute (20. April) leblos aufgefunden

DJ Avicii (†)

Was für ein Schock! Der bekannte DJ Avicii ist mit nur 28 Jahren gestorben.

Star-DJ Avicii (†28) ist tot

Der Musiker, der mit bürgerlichem Namen   hieß und aus Stockholm kam, wurde heute (20. April) in Maskat, Oman tot aufgefunden. Das Management des Künstlers bestätigte den Tod. 

Das Management bestätigt Tim Berglings Tod

"In tiefer Trauer müssen wir heute den Tod von Tim Bergling, auch bekannt als Avicii, verkünden. Er wurde am Freitagnachmittag tot in Maskat, Oman, aufgefunden. Seine Familie ist am Boden zerstört und wir bitten alle, die Privatsphäre der Familie in dieser schwierigen Zeit zu respektieren", teilte das Management des DJs in einem Statement mit. 

Avicii verkündete Show-Aus vor zwei Jahren

Erst vor zwei Jahren hatte der Musiker verkündet, künftig nicht mehr live auftreten zu wollen. Stattdessen wollte er sich auf sein Leben als Mensch hinter dem Künstler konzentrieren. "Hallo Welt! Danke, dass ich so viele Jahre meine Träume verwirklichen konnte. Ich werde für immer dankbar sein, dass alles mit der Hilfe meines Teams und meiner geliebten Fans erreicht zu haben", lauteten damals seine Worte auf Facebook. 

"Es gibt noch so viel, was ich mit meinem Leben machen möchte"

Damals erklärte er weiter, dass ihm auf einer USA-Tour klar wurde, dass er seine Karriere beenden müsse. "Ich bin erwachsen geworden, während ich als Künstler Karriere gemacht habe. Ich habe mich selbst besser kennengelernt und mir ist aufgefallen, dass es noch so viel gibt, was ich mit meinem Leben machen möchte. Ich habe starke Interessen in vielen verschiedenen Bereichen, aber die Zeit ist zu knapp, um diese auszuleben."
DJ Avicii feierte mit Songs wie "Wake Me Up" oder "Hey Brother" Welthits und arbeitete mit Größen wie zusammen. 

Avicii (†)

Der Star-DJ ist tot

Avicii (†)
Diese Nachricht schockt die Musikwelt: Der schwedische DJ Avicii, bürgerlich Tim Bergling, ist tot. Er verstarb überraschend während eines Urlaubes in Oman. Ein Verbrechen schließt die Polizei aus

Die Abschiede 2018

Um diese Stars trauern wir

Jens Büchner (†)
16. November 2018: Pablo Ferro (83 Jahre)  Der aus Kuba stammende Filmtiteldesigner und Comiczeichner ist vor allem für seine Filmvorspänne zu Streifen wie Men in Black, My Big Fat Greek Wedding, A Clockwork Orange oder Good Will Hunting bekannt. Ferro gilt in Filmkreisen als „Papst der Filmvorspänne“. Er soll an den Folgen einer Lungenentzündung in Sedona, Arizona, gestorben sein.
14. November 2018: Rolf Hoppe (87 Jahre)   Der beliebte Schauspieler Rolf Hoppe ("Alles auf Zucker!") ist gestorben. Wie die "Dresdner Neuesten Nachrichten" berichten, ist Hoppe am 14. November im Kreise seiner Familie in seiner Wahlheimat Dresden von uns gegangen. Dies hat demnach sein Angehörigenkreis bestätigt. Hoppe gehört zu den bekanntesten und wichtigsten Schauspielern in der ehemaligen DDR.
14. November 2018: Morten Grunwald (83 Jahre)  Die verrückten Geschichten der Olsenbande finden alle vor 50 Jahren ihren Anfang. Seitdem sind sie in der Filmwelt Kult. Morten Grunwald ist einer von ihnen gewesen. Er wird als Benny mit den gelben Socken und kariertem Sakko bekannt. Mit 83 Jahren ist er nun verstorben - und damit das letzte Mitglied der durchgeknallten Chaostruppe. 

119


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche