Stan Lee Ein Stern für den Vater fast aller Comics


Comicautor und "Spiderman"-Erfinder Stan Lee hat einen eigenen Stern auf dem weltberühmten "Walk of Fame" in Hollywood bekommen

Der erste Stern im neuen Jahr auf dem berühmten Hollywood Walk of Fame geht an den Comicautor Stan Lee. Der New Yorker wurde am Dienstag (4. Januar) für seine zahlreichen Erfindungen von Superhelden geehrt. Lee hat unter anderem die bekannten Charaktere "Spiderman", "Hulk" und "Iron Man" erschaffen.

Die Zeremonie fand nur eine Woche nach Lees 88. Geburtstag statt. Der Künstler begann bereits vor 70 Jahren mit dem Zeichnen seiner ersten Comics. Seine komplexen Comicwelten haben die Szene nachhaltig geprägt, er arbeitete lange Zeit für den berühmten "Marvel"-Comicverlag.

"Ich bin sehr stolz, dass einige meiner Geschichten nach so vielen Jahren noch gelesen werden und die Leute TV-Serien, Kinofilme und sogar Broadway-Shows daraus machen", sagte Stan Lee laut "kino.de" gerührt bei der Enthüllung seines Sterns. Der rüstige Rentner lässt es sich übrigens nicht nehmen, gelegentlich bei den Verfilmungen seiner Superhelden-Geschichten im Bild aufzutauchen: Sowohl in "Spiderman" als auch in "Iron Man 2" hatte er einen Cameo-Auftritt auf der Leinwand.

sst

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken