VG-Wort Pixel

Stan Lee (✝) Vater der Superhelden verstorben

Stan Lee ist mit 95 Jahren in Los Angeles verstorben
Stan Lee ist mit 95 Jahren in Los Angeles verstorben
© Getty Images
Große Trauer in der Welt der Comic- und Filmfans: Stan Lee, der geistige Vater von Spider-Man, Hulk und Co. ist verstorben

Nicht nur Nerds und Comicfans sind am Boden zerstört: Stan Lee, bekannt als Erfinder von Superhelden wie Spider-Man, Hulk und zahlreichen weiteren Marvel-Superhelden soll im Alter von 95 verstorben sein. Das berichten zahlreiche US-Medien mit Berufung auf Lees Tochter.

Marvel-Comiczeichner aus Leidenschaft

Stan Lee hatte maßgeblich am Aufbau und der Neuausrichtung des Marvel Unternehmens als Comicverlag und Filmunternehmen zu tun. Mit 17 Jahren wurde er Autor und leistete bereits 1941 seinen ersten Beitrag zur bis heute beliebten und erfolgreichen "Captain America"-Reihe.

Stan Lee (✝) war vermutlich der beliebteste Comicautor

Mit Verfilmungen seiner Werke wie "Marvel's The Avengers" oder "Black Panther" wurden seine Figuren, aber auch Stan Lee selbst der breiten Masse bekannt. Die Zuschauer begeisterte er häufig mit kleinen Cameo-Auftritten in den Filmen.

Seine Superhelden nehmen Abschied

"Captain America"-Darsteller Chris Evans, 37, war einer der ersten aus dem Marvel-Universum, der sich offiziell zum Tod des Comicautors zu Wort meldete. Bei Twitter schrieb er: "Es wird nie wieder einen wie Stan Lee geben. Über Jahrzehnte stattete er Jung und Alt mit Abenteuern, Flucht, Zuspruch, Vertrauen, Inspiration, Stärke, Freundschaft und Spaß aus. Er verströmte Liebe und Güte und wird auch weiterhin noch einen starken Einfluss auf so, so, so viele Leben haben. Excelsior!!!" 

Auch "Iron Man" bekundet seine Trauer und seine Dankbarkeit gegenüber Stan Lee. "Ich habe alles dir zu verdanken", schreibt Robert Downey Jr. bei Instagram und veröffentlicht dazu ein Bild von ihm und Lee, das er mit einem Herzen ergänzt. 

Verwendete Quellen:Instagram, Twitter

jko Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken