VG-Wort Pixel

Sorge um Michael Bublés Sohn Neue Statements zu Noahs Zustand

Michael Bublé, Noah Bublé
Michael Bublé, Noah Bublé
© instagram.com/michaelbuble/
Musiker Michael Bublé und seine Familie bangen gerade um die Gesundheit von Sohnemann Noah. Der Drejährige hat Leberkrebs - jetzt gibt seine Tante neue Informationen über seinen Zustand preis

Für Michael Bublé, 41, und seine Familie war es ein riesengroßer Schock: Sohnemann Noah, 3, hat Leberkrebs.

Sofort legten der Musiker ("Home") und seine Ehefrau Luisana Lopilato, 29, ihre Karrieren auf Eis, um sich voll und ganz um ihr krankes Kind zu kümmern.

Das sagt Daniela Lopilato

Daniela Lopilato,die Schwester von Luisana, hat sich bereits zum Zustand von Noah geäußert und erklärte, wie bestürzt sie über die Krebsdiagnose des Kleinen sind. Auch stellte sie klar, dass der Junge keine Leukämie hat. Ein falsches Gerücht, was nach Bestätigung der Krankheit schnell die Runde machte. Es steht nun allerdings fest, dass er an Leberkrebs leidet.

Neue Statements von Daniela Lopilato

Im Gespräch mit dem argentinischen Magazin "Gente" meldete sich Daniela - offenbar in Plauderlaune - erneut zu Wort und gab Hoffnung: "Sie sagen, dass Kinder oft stark genug sind, um eine Chemotherapie zu überstehen. Und mein Neffe ist ein Kämpfer." Lopilato glaubt daran, dass Noah wieder gesund wird. "Krebs ist eine fürchterliche Krankheit. Aber wir glauben an Noah, dass er das übersteht. Wir wissen, dass er es schafft. Er muss jetzt eine schwierige Behandlung über sich ergehen lassen, aber es muss sein."

Die Meinung der Ärzte

Gegenüber der Familie Bublé gaben die Ärzte dem kleinen Noah eine Überlebenschance von 90 Prozent habe. Ein Hoffnungsschimmer am Horizont.

lsc / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken