VG-Wort Pixel

Sofia Vergara Familienplanung mit 40

Sofia Vergara
© Reuters
Sofia Vergara hat offen darüber gesprochen, dass sie ihre Eizellen einfrieren lässt

Sofia Vergara und ihr Verlobter Nick Loeb denken über Nachwuchs nach: Wie die Schauspielerin jetzt im Interview mit der amerikanischen "Vogue" verriet, lässt sie sich die Eizellen einfrieren. "Ich muss aufpassen, was ich esse, weil sie meine Eier einfrieren", sagte Vergara in ihrer typisch direkten Art. Sie nehme deshalb Hormon-Tabletten und werde danach Hormon-Spritzen bekommen.

Das Einfrieren von Eizellen wird üblicherweise jüngeren Frauen empfohlen, dessen ist sich Vergara bewusst. "In meinem Alter müssen sie so viele Eizellen wie möglich bekommen, weil die, die produziert werden oft nicht gut sind. Sie müssen absolut perfekt sein. Mein Freund ist 37, ganze drei Jahre jünger und hat keine Kinder, also ...", erklärt sie.

Warum genau das Paar eine künstliche Befruchtung plant, ist nicht bekannt. Schon vor einigen Wochen gingen Gerüchte um, Vergara wolle eine Leihmutter engagieren. Nun hat sie zumindest die Absicht, noch einmal Mutter zu werden bestätigt. Denn die 40-Jährige hat bereits ihren Sohn Manolo, 20, aus erster Ehe.

Der hätte auch nichts gegen ein Geschwisterchen einzuwenden, wie der TV-Star ("Modern Family") erzählt: "Als er jünger war, hat er immer geschrien: 'Warum kannst du nicht einfach noch ein Baby bekommen und aufhören, dich auf mich zu konzentrieren?'"

Wenn alles gut geht, könnte das nun schon bald eintreten. Vielleicht will sich Sofia Vergara aber auch einfach die Möglichkeit auf weiteren Nachwuchs noch etwas länger offen halten. Ihre Beziehung zu Nick Loeb gilt schließlich als turbulent. An Silvester soll sich das Paar in einem Club in Miami gestritten haben, 2012 waren die beiden sogar kurz getrennt.

sst


Mehr zum Thema


Gala entdecken