Sofia Vergara: Angst vor Schilddrüsenkrebs

Schauspielerin Sofia Vergara macht sich große Sorgen, dass ihr Schilddrüsenkrebs wieder zurückkommt.

(40) leidet unter Angstzuständen, dass sie wieder Schilddrüsenkrebs hat.

Die Schauspielerin ('Die Schlümpfe') wurde 2000 mit der Krankheit diagnostiziert. Obwohl sie damals den Krebs besiegen konnte, hat die gebürtige Kolumbianerin große Angst, dass er wieder auftreten könnte. Die Angstzustände behindern auch ihre Arbeit bei der Serie 'Modern Family': "Sie muss immer Pausen zwischen den Dreharbeiten zu der Serie und Modeljobs machen. So eine Panikattacke kommt manchmal wie aus dem Nichts", verriet ein Insider gegenüber dem Magazin 'Star'.

Alle drei Monate geht Sofia Vergara zu ihrem Arzt, um sich untersuchen zu lassen und diese Besuche beim Doktor sollen sie immer in helle Aufregung versetzen: "Je näher der Besuch in die Praxis rückt, desto mehr Panikattacken hat sie", fügte der Alleswisser hinzu. Der Serienstar hat von Operation an der Schilddrüse eine Narbe, die sieben Zentimeter lang ist. Die Darstellerin hat versucht, sie mit Lasern kleiner zu machen, aber sie ist immer noch da. "Jedes Mal, wenn sie in den Spiegel schaut, macht sie sich Sorgen, dass der Krebs zurückkommt", hieß es über die Angst von Sofia Vergara um ihre Gesundheit.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche