Sofía Vergara Für ihren Sohn ist sie kein Sexsymbol

Sofía Vergara
© CoverMedia
Schauspielerin Sofía Vergara lacht darüber, dass viele sie für eine sexy Frau halten, denn ihr Sohn sieht das garantiert anders.

Sofía Vergara (40) muss damit leben, dass sich ihr Sohn Manolo (20) über ihren Sexsymbolstatus lustig macht.

Die Schauspielerin ('Die Schlümpfe') hat Legionen von männlichen Verehrern, aber Manolo findet die ganze Aufregung einfach lächerlich, wie seine Mama im Interview mit dem britischen Magazin 'Glamour' lachend gestand: "Vor sechs Monaten gab es diese Internetgeschichte, dass ich die drittschönste Frau hinter Mila Kunis und noch einer Frau, die zwanzig Jahre jünger ist als ich, sei. Am nächsten Tag wachte ich auf und sah nicht gerade toll aus, denn am Abend zuvor hatte ich mir ein paar Drinks genehmigt. Er ruft nach meinem Freund und schreit 'Hey, schau dir die drittschönste Frau der Welt an."

Sofía Vergara hat ein enges Verhältnis zu ihrem Sohn. Dass sie eine allein erziehende Mutter ist, hätte sie stärker gemacht. Manolo findet es auch einfach, hinter all den Ruhm zu schauen. "Wir stehen uns sehr, sehr nah, denn als ich mich scheiden ließ [von ihrem Kindheitsfreund Joe Gonzalez] war er erst ein Jahr alt. Es gab also immer nur uns", berichtete der Serienstar, der lachend die Sache mit dem Sexsymbol abtut. "Also bitte, es ist doch nicht so, als ob ich das Haus in einem Kostüm putze. Für ihn bin ich einfach normal. Er denkt, dass ich verrückt und nervig bin - wie jede andere Mama auch", erklärte Sofía Vergara augenzwinkernd.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken