VG-Wort Pixel

"Die Fantastischen Vier" Smudo schockt Fans mit angeblichem Ausstieg aus der Band

Die Fantastischen Vier
Die Fantastischen Vier
© Getty Images
Was haben sich "Die Fantastischen Vier" denn bitte dabei gedacht? Auf Instagram reagieren Fans geschockt darüber, dass Smudo plötzlich seinen Ausstieg aus der Band verkündet.

Es ist der absolute Supergau für alle Fans von "Die Fantastischen Vier" – zumindest für einige quälende Minuten: Smudo, 53, will die Band verlassen und teilt das mal eben knapp auf Instagram mit.

Smudo macht Ernst

"Okay, das ist nicht einfach, aber es ist wahr: Musikalisch läuft es nicht mehr so mit den anderen Dreien. Aber wir haben viele andere Sachen und wir leben alle ein bisschen unser eigenes Leben. Und ich habe mich heute entschlossen, mich von den 'Fantas' zu trennen. Das war es mit den 'Fantastischen Vieren'. Wir werden Freunde bleiben und sicher auch die ein oder anderen Sachen gemeinsam erledigen oder erleben, aber als Band war es das. Vielen Dank fürs Verständnis. Tschau!", erzählt Smudo mit recht ernster Miene. Doch ein kleines Schmunzeln ist im Gesicht des 53-Jährigen dann doch zu bemerken. Handelt es sich bei dem Statement nur um einen Scherz?

Ja, tatsächlich. Wenig später löst Smudo mit einem Post auf: "Reingefallen. Fanta4 For Ever, Baby", schreibt er. Doch was sollte das Ganze denn nun, lieber Smudo?

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Alles nur ein Scherz?

Hinter der Aktion steckt Klaas Heufer-Umlauf, der in seiner Sendung "Late Night Berlin" am gestrigen Dienstag (16. März) Smudo und Michi Beck, 53, als Gäste begrüßt und mit ihnen ein Spiel spielt, das einen ziemlich heftigen Ausgang für den Verlierer nimmt: Die Verkündung des Band-Ausstiegs auf Instagram. Und so muss Smudo einen von Klaas vorgeschriebenen Text in sein Handy sprechen und die Videos hochladen. Kein einfacher Schritt, zumal die Storys für einige Zeit unkommentiert im Netz bleiben.

Diesen Scherz kann man mit den "Fanta"-Fans nur einmal machen. Ziemlich geschockt und auch ein bisschen sauer reagieren diese sowohl auf Smudos Instagram-Account als auch auf dem der Band. "Maaaaaaaann!!!!! Gott sei dank !!!!!! Ich war so geschockt grad !!!!! Himmel was bin ich froh", "Darüber macht man keine Witze" und "Der Herzschrittmacher war heute in greifbarer Nähe. Ihr müsst bedenken, auch eure Fans werden älter und verkraften solch Späße unter Umständen nicht so ohne weiteres", lauten die vielen entsetzten Kommentare.

Na, das müssen die "Fantas" erstmal wieder gut machen.

Verwendete Quellen:instagram.com, ProSieben

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken