Sky du Mont schwer enttäuscht : Tom Cruise leugnete ihre Freundschaft

Was glaubt Tom Cruise eigentlich, wer er ist? Ähnliches könnte sich Sky du Mont gedacht haben, als der Hollywood-Star ihre Freundschaft verleugnete

Sie waren gut miteinander befreundet, doch heute ist das Verhältnis zwischen , 71, und , 55, offenbar nicht mehr das allerbeste. Der langjährige Schauspieler kommt im Rahmen der TV-Doku "Tom Cruise - Der geheimnisvolle Überflieger" (VOX, 05. Juli 2018, 22:50 Uhr) zu Wort, doch schon zuvor erklärte er dem Kölner "Express", was es mit seiner Freundschaft zu dem Hollywood-Star auf sich hat.

"Große Namen haben nichts mit der Persönlichkeit an sich zu tun"

"Die Freundschaft zu einem Star wie Tom Cruise unterscheidet sich für mich in keiner Weise zu anderen Freundschaften", erklärt du Mont der Boulevardzeitung. Er hatte Cruise und dessen damalige Frau Nicole , 51, bei den Dreharbeiten zu "Eyes Wide Shut" kennengelernt. "Große Namen haben nichts mit der Persönlichkeit an sich zu tun - die haben mich noch nie beeindruckt. Tom und ich haben uns über Kinder und Autos unterhalten, er hat mir erzählt, dass er einen Flugschein machen möchte usw. Unser Verhältnis war sehr privat. Ich habe Tom unfassbar locker und nett in Erinnerung."

Sky du Mont: Schwer enttäuscht von Tom Cruise

Der Knackpunkt für die Freundschaft der beiden war die Bambi-Verleihung im Jahr 2007, erzählt du Mont weiter. "Ich habe mich eigentlich auf die Bambi-Verleihung gefreut, denn Tom und ich waren wirklich befreundet und hatten privat viel Kontakt. Als es dann zum Abendessen ging, standen wir alle auf, er kam auf mich zu und ich sagte 'Hey Tom, how are you?' Und er ging durch mich durch. Er hat nicht mal gelächelt, nicht mal 'Hallo' gesagt - er hat mich einfach nicht beachtet. Und das war's." Spätere Kontaktversuche durch Cruise habe du Mont dann abgeblockt.

Hotties von damals im Wandel

In die Jahre gekommene Sexsymbole

Ok, darüber, wieviel Sexappeal der "Sex Pistols"-Frontmann Johnny Rotten in seinen besten Punk-Zeiten besaß, ließe sich streiten, eine Musik-Legende ist er nichtsdestotrotz. Heute selbstverständlich auch noch, allerdings hat sich seine äußere Erscheinung seit diesem Bild von 1977 doch ein wenig verändert.
Geblieben sind Johnny Rotten, der eigentlich John Lydon heißt, die roten Haare. Von einem rebellischen Punk scheint aber ansonsten nicht mehr allzu viel in ihm zu stecken. Mit schwarz-weiß-gestreifter Couch-Kartoffel-Kombi ist er am Flughafen von L.A. tatsächlich kaum wiederzuerkennen. 
Als Bassist der Alternative Rockband Fall Out Boy feierte Pete Wentz weltweit Erfolge. Nach dem Ende seiner dreijährigen Ehe mit Ashlee Simpson 2011 Medikamentensucht und der vorübergehenden Trennung der Band 2013 sei es ihm aber nicht gut gegangen.
Mittlerweile hat sich Pete gefangen und mit seiner Freundin Meagan Camper einen zweiten Sohn bekommen. Außerdem hat er zwei Bücher geschrieben, ein eigenes Plattenlabel, und er leitet eine Produktionfirma. Seine Fans bringt er mit diesem schlurfigen Daddy-Look und Spielzeug unter dem Arm aber sicher nicht mehr zum Dahinschmelzen.

36

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche