VG-Wort Pixel

Sky du Mont Seine Ex Alexandra spricht offen über das Liebesaus

Sky du Mont
© Pop-Eye / imago images
Wenige Monate waren Sky du Mont und Autorin Alexandra liiert. Rückblickend stempelt der Schauspieler das Ganze als "nichts Ernstes" ab. Seine Ex-Partnerin hat davon jedoch eine komplett andere Auffassung.

Mit einem Pärchenfoto machte Schauspieler Sky du Mont, 75, Anfang Januar 2022 seine Liebe zu Autorin Alexandra, 52, auf Instagram öffentlich. Nur wenige Monate später, im April, deutete der "Schuh des Manitu"-Darsteller gegenüber "Bunte" bereits die Trennung an, um dann im Juli im "Bild"-Interview noch einen drauf zu setzen und zu sagen: "Das war nichts Ernstes. Wir haben zusammen gearbeitet". Seine Ex sieht das aber ganz anders, wie sie nun im aktuellen "Bunte"-Magazin ausplaudert.

Sky du Mont sei schnell euphorisch gewesen

Das Liebeskarussell bei Sky du Mont hat sich längst weitergedreht. "Ich bin jetzt in einer neuen Beziehung", schwärmte der Synchronsprecher erst kürzlich gegenüber "Bild". Alexandra denkt heute noch an Skys "Charme und seine Verliebtheit" zurück, die sie "inspiriert" hätten, wie die in Südengland lebende gebürtige Berlinerin laut "Bunte" erzählt.

Die 52-Jährige sei anfangs etwas unsicher gewesen, als du Mont die Beziehung im Januar öffentlich machte. Laut Alexandra sei Sky schnell euphorisch gewesen, er soll sogar schon Zukunftspläne mit ihr geschmiedet und über eine gemeinsame Bleibe nachgedacht haben, erklärt die Mutter eines Sohnes. Auch bei ihr im englischen Surrey sei der Schauspieler mehrfach zu Besuch gewesen. "Er liebte es wirklich hier", so Alexandra.

Sky und Alexandra waren "für eine Beziehung zu verschieden"

Nach einer ersten Verliebtheitsphase kehrte zum Ende der Pandemie der Arbeitsalltag ein, das Paar habe sich kaum noch gesehen. "Viele TV- und Filmproduktionen waren so lange auf Eis gelegt, und dann musste alles auf einmal ganz schnell gehen und wir hatten weniger Zeit", erklärt Alexandra und führt fort: "Natürlich wünscht man sich, dass man dem Partner all seine Wünsche erfüllen kann. Aber die Realität ist nicht immer einfach. Da muss man manchmal eben zurückstecken und Prioritäten setzen."

Dem hielt ihre Liebe leider nicht stand. "Sky und ich hatten eine tolle Zeit, wir haben Tränen gelacht und Tonnen von Schokolade verschlungen", erinnert sich Alexandra. Am Ende hätten aber beide einsehen müssen, dass ihre "Leben für eine Beziehung zu verschieden sind."

Böse Worte verliert die Autorin aber nicht über ihren Ex. Ganz im Gegenteil. Alexandra wünsche "Sky noch viel Glück". Vielleicht kappt es auch bei ihr bald mit einer neuen Beziehung. Die "Hoffnung auf die Liebe" habe sie jedenfalls noch "nicht aufgegeben".

Verwendete Quellen: bunte.de, bild.de, instagram.com

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken