Skandal um Shakira + Gerard Piqué Werden sie mit einem Sexvideo erpresst?

Shakira, Gerard Piqué
Shakira, Gerard Piqué
© Reuters
Dunkle Wolken am Liebes-Horizont: Musikerin Shakira und Fußballstar Gerard Piqué sollen Berichten zufolge von einem Ex-Mitarbeiter mit einem Sexvideo erpresst werden

Pikantes Filmchen - Ay, caramba!

In der Öffentlichkeit scheinen Shakira, 38, und Gerard Piqué, 28, DAS perfekte Paar zu sein. Super verliebt, beide (erfolg)reich. Darüber hinaus machen ihre zwei süßen Söhne Milan, 2, und der elf Monate junge Sasha das Familienglück perfekt. Aber perfekt scheint nur die Fassade zu sein.

Die Rache der Angestellten

In Wirklichkeit müssen sich die Musikerin ("Loca") und der FC-Barcelona-Kicker gerade vermutlich mit dem schlimmsten Skandal auseinandersetzen, den ihre Liebe je überstehen musste. Laut der spanischen Nachrichtenseite "Diario Vasco" werden Shakira und ihr Partner von einem ehemaligen Mitarbeiter mit einem schlüpfrigen Video, das sie bei "sexuellen Handlungen" zeigen soll, erpresst.

Und das ist nicht das erste Mal, dass ihre Beziehung so ein Donnerwetter überstehen muss. Bereits vor drei Jahren sollen sie laut des spanischen TV-Senders "Tele5" von zwei Hausangestellten erpresst worden sein. Shakiras Ex-Putzfrau und deren Mann, die beide elf Jahre für den Popstar gearbeitet haben, verlangten Berichten zufolge bereits 250.000 Euro von ihr, um pikante Bilder nicht zu veröffentlichen. Was wohl aktuell für das angebliche Filmchen verlangt wird?

Wird ihre Liebe diesen Skandal überstehen?

Natürlich wirft sich da die Frage auf, ob eine Hollywood-Beziehung solch einem Skandal standhalten kann, oder daran zerbrechen wird. Shakira und Gerard werden sicherlich mit allen Mitteln versuchen, die Veröffentlichung zu verhindern.

Aber was, wenn es doch im Internet auftaucht? Wenigstens wäre Shakira dabei dann in Promi-Gesellschaft und könnte sich mit anderen Ladys darüber austauschen - Kim Kardashian oder Paris Hilton bauten schließlich ganze Karrieren auf solche Skandälchen auf.

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken