Skandal um Roseanne Barr: Sie backt im Hitler-Kostüm Juden-Kekse

Roseanne Barr ließ sich vor neun Jahren als Hitler ablichten. Nun sorgen diese Fotos erneut für Aufruhr

Was waren die vielen "Roseanne"-Fans glücklich, als ABC vergangenes Jahr verkündete, nach 20 Jahren eine zehnte Staffel der beliebten Sitcom zu drehen. Doch jetzt wird die Freude über das große Comeback von Roseanne Barr in ihrer Paraderolle etwas getrübt. Der Grund: Fotos, die die Schauspielerin als Hitler verkleidet zeigen.

Roseanne Barr polarisiert in Hitler-Kostüm

Doch das scheinbar geschmacklose Kostüm ist nicht der vorwiegende Grund, warum einige Fernsehzuschauer jetzt auf die Barrikaden gehen. Aufregen tun sich User viel mehr darüber, dass Roseanne verbrannte Lebkuchen backt und anschließend verspeist, die an die Holocaust-Opfer erinnern sollen. Das besonders Verwirrende an der Situation: Die Fotos wurden für das englisch-sprachige jüdische Magazin "Heeb" gemacht - und das schon 2009. Ein Twitter-User hatte an diese jetzt wieder erinnert und gefragt: "Warum wird Roseanne Barr nicht entlassen, weil sie Lebkuchen-Juden in den Ofen schiebt?" Schließlich wurde Kathy Griffin ja auch entlassen, so argumentiert er. Die Moderatorin Kathy Griffin wurde vergangenen Sommer von dem US-Sender CNN gekündigt, weil sie zuvor für ein Foto mit dem abgeschnittenen und blutüberströmten Kopf von US-Präsident Donald Trump posierte.

Daniela Katzenberger

"Das fühlt sich an wie so ein Paukenschlag"

Daniela Katzenberger
Daniela Katzenberger geht es bei ihren Auftritten nicht immer so gut, wie sie es der Öffentlichkeit zeigt: Sie leidet an einem angeborenen Herzfehler.

Konsequenzen für Roseanne?

Das "Heeb"-Magazin war für seine Selbstironie bekannt. Diese spielt wahrscheinlich auch bei den Fotos eine große Rolle. Roseanne ist selbst Jüdin und verteidigte sich damals, es stecke eine tiefere Botschaft hinter den Fotos. Doch diesen verstehen offenbar nicht alle. Einige User fühlen sich verletzt. "Das Foto ist echt. Roseanne backte tatsächlich Kekse im Ofen, die aussahen wie Menschen, während sie als Adolf Hitler verkleidet war. Ich weine. Ich denke an die Qual meiner Familie. Ich denke an diesen kleinen Jungen, Antosh, den Großonkel meiner Söhne, der mit elf Jahren ermordet wurde – einer von Roseannes Keksen." Andere User wiederum verteidigen die Schauspielerin und sehen die Fotos nicht so eng. Doch haben die neun Jahre alten Bilder nun auch berufliche Konsequenzen für Roseanne? Wahrscheinlich nicht. Eine zweite Staffel der neuen "Roseanne" steht bereits fest.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche