VG-Wort Pixel

Sir Sean Connery (†90) Enkelin Saskia trauert um ihren "besten Freund"

Sean Connery mit Ehefrau Micheline Roquebrune und Enkelin Saskia Connery
Sean Connery mit Ehefrau Micheline Roquebrune und Enkelin Saskia Connery
© Instagram/saskiaconnery
Mit Sir Sean Connery ist am 31. Oktober 2020 eine Legende der Filmwelt gestorben. Doch vor allem bei seiner Familie hinterlässt der Schauspieler eine große Lücke. Seine Enkelin Saskia Connery nimmt mit rührenden Worten Abschied von ihrem geliebten Großvater. 

Sean Connery (†90) gehörte zu den ganz Großen des Showbusiness, bleibt in seiner Paraderolle als James Bond unvergessen. Nun ist der Schauspieler im Alter von 90 Jahren in seinem Zuhause in Nassau auf den Bahamas gestorben und Fans, Freunde und Familie müssen Abschied nehmen.

Sean Connery war Saskias "bester Freund"

So auch die Enkelin des Schotten. Saskia Connery, 24, schien ein inniges Verhältnis zu ihrem Großvater gehabt zu haben. Das geht auch aus den emotionalen Zeilen hervor, die sie ihm nun in ihrer Instagram-Story widmet. "Ein surreales Tschüß an meinen besten Freund, Mentor und lieben Großvater", schreibt sie und bittet die Privatsphäre ihrer Familie während dieser Zeit der Trauer zu respektieren. "Der Himmel hat heute den legendärsten Engel dazu gewonnen", schließt sie ihre Mitteilung ab. 

Darunter ist ein Foto zu sehen, dass die hübsche Blondine auf den Armen ihres geliebten Großvaters im Wasser zeigt. Während er in die Kamera lächelt, gibt Saskia ihm einen liebevollen Kuss auf die Wange. 

"Ich bewundere dich"

Am 25. August 2020 hatte Saskia anlässlich Sean Connerys 90. Geburtstag eine Reihe von Fotos auf ihrem Instagram-Profil geteilt. Es ist eine Zeitreise durch die wundervolle Beziehung zwischen Großvater und Enkelin von heute bis in die Kindheit der heute 24-Jährigen und zeigt sie unter anderem gemeinsam mit Connerys Ehefrau Micheline Roquebrune, 91. "Ich habe so ein Glück, dich als meinen besten Freund zu haben und dass du mich immer unterstützt, immer an meiner Seite bist", schrieb sie zu den schönen Erinnerungsfotos. "Ich bewundere dich für alles, was du bist, und kann mir mein Leben ohne dich nicht vorstellen." Auf Grund der Coronakrise konnte Saskia jedoch leider an seinem Ehrentag nicht bei ihrem Großvater sein. 

Sean Connery schlief friedlich ein

Seine Witwe Micheline Roquebrune hatte sich am Wochenende zum Tod ihres Mannes geäußert. Für ihn war der Tod auch eine Erlösung, hatte er zuletzt an Demenz gelitten. "Er konnte sich zuletzt nicht mehr ausdrücken. Am Ende starb er im Schlaf und es war so friedvoll", erklärte sie laut "Daily Mail". Sie sei die ganze Zeit bei ihm gewesen. 

Verwendete Quellen:Instagram, Daily Mail

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken