Sinead O'Connor Noch ein Angriff gegen Arsenio Hall


Sie hatte behauptet, dass Arsenio Hall Drogen an Prince verkauft habe. Auf seine Anzeige meldet sich O'Connor nun erneut zu Wort

In einem erneuten Gefühlsausbruch in einem Post bei facebook pöbelte Sinead O'Connnor gegen US-Schauspieler Arsenio Hall und beschuldigte ihn unter anderem mit dem Tod von Prince zu tun zu haben, indem er ihn mit Drogen versorgt habe. Auch ihr habe habe Arsenio Hall in der Vergangenheit Drogen gegeben. Damit ist sie ganz offensichtlich einen Schritt zu weit gegangen: Arsenio Hall hat Anzeige gegen die Musikerin wegen Verleumdung erstattet und verlangt im Zuge dessen ganze fünf Millionen Dollar (etwa 4,4 Millionen Euro).

Jetzt wehrt sie sich

Sinead O'Connor kümmert die Anzeige allerdings wenig und hat die Vorkommnisse mit einem weiteren wirren facebook-Post gekontert:

"Hinsichtlich der lächerlichen Drohungen von A****-inio Hall", titelt sie ihren Post und führt weiter fort: "Ich bin köstlicher amüsiert, als ich es mir jemals hätte vorstellen können und freue mich darauf wie saukomisch es sein wird zu beobachten, wie er mir das Gegenteil beweisen will." Die Drogenbehörde habe ihre Anschuldigungen sehr ernst genommen, sodass sie alle Freunde und Berater von Prinz gründlich befragen werde, besonders im Bezug auf Prince' bekannten Drogenkonsum und wo er die Drogen herbekommen habe. Den Post beendet sie mit einer Reihe wüster Beschimpfungen, die deutlich unter die Gürtellinie gehen.

Was ist bloß mit ihr los?

Dieser erneute Ausbruch dürfte Wasser auf den Mühlen von Hall's Anwälten sein, die in ihrer Anzeige darauf aufmerksam machten, dass Sinead O'Connor bekannt für ihre "medialen Eskapaden und aufrührerischen facebook-Posts" sei.

Ernsthafte Sorgen um Sinead O'Connor

Nach Selbstmord-Ankündigungen und heftigen Anschuldigungen gegen ihre Familie ist dies nur ein weiteres i-Tüpfelchen auf einer Reihe von wirren Facebook-Posts, die nicht nur O'Connors Fans ernsthafte Sorgen bereitet. Offensichtlich kämpft die Musikerin, die mit dem Prince-Hit "Nothing compares 2 U" 1990 weltweit bekannt wurde, weiterhin mit psychischen Problemen. Dieses Mal könnten ihre Post-Eskapaden sie in ernsthafte Bedrängnis bringen.

tgi / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken