VG-Wort Pixel

Sinéad O’Connor jahrelang misshandelt "Meine Mutter hatte eine Folterkammer"

Sinéad O’Connor
Sinéad O’Connor
© Getty Images
Sinéad O’Connor offenbarte in einem Interview, von ihrer Mutter misshandelt und missbraucht worden zu sein

Schockierende Neuigkeiten von Sinéad O’Connor. Die Sängerin wurde von ihrer Mutter Marie O'Connor misshandelt und sexuell missbraucht. Das gestand Sinéad gegenüber dem US-amerikanischen TV-Psychologen Dr. Phil. 

Sinéad O’Connors Mutter besessen?

"Sie hatte eine Folterkammer. Sie war eine Person, die ihre Freude daran hatte, dich zu verletzen", so eine von Sinéads erschütternden Beschreibungen ihrer Kindheit. "Ich würde sagen, sie war besessen. Obwohl ich nicht sicher bin, ob ich an solche Dinge glaube." Bis zu ihrem 13. Lebensjahr lebte Sinéad bei ihrer Mutter, dann lief sie weg und zog zu ihrem Vater. Sieben Jahre späte starb ihre Mutter bei einem Autounfall. 

Auswirkungen auf ihr ganzes Leben

Sinéad O’Connor sorgte in den letzten Monaten durch ihre psychische Erkrankung für Schlagzeilen. Im November 2015 machte sie ihre Selbstmordgedanken öffentlich, einige Monate später beschimpfte sie ihren Ex-Mann und ihren Sohn auf Facebook.

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken