VG-Wort Pixel

Simone Thomalla Ihr neuer Mann sollte kein "Schweiger" sein

Simone Thomalla
© Tristar Media / Getty Images
Nach ihrer Trennung von Silvio Heinevetter ist Simone Thomalla wieder Single. Welche Qualitäten der künftige Mann an ihrer Seite haben müsste, davon hat die Schauspielerin klare Vorstellungen, wie sie im Interview verrät. 

Zwölf Jahre waren Simone Thomalla, 56, und Handballprofi Silvio Heinevetter, 36, ein Paar. Im September vergangenen Jahres gab das Paar überraschend seine Trennung bekannt. Seitdem wandelt die "Frühling"-Darstellerin wieder auf Solo-Pfaden.

Simone Thomalla: "Flirten sollte immer erlaubt sein!"

Zu einem Urlaubsflirt wird es vorerst aber nicht kommen – aus triftigem Grund. "Gerade habe ich ein wenig frei und könnte mal in den Urlaub fahren. Das lasse ich aber, da jeder eine Verantwortung hat, die Pandemie nicht voranzutreiben", erklärt sie gegenüber "Superillu". Dabei steht sie dem Thema Flirten durchaus offen gegenüber, wie sie weiter verrät: "Flirten sollte immer erlaubt sein! Es muss nur dabei bleiben, wenn man in einer Partnerschaft ist..."

Die 56-Jährige weiß genau, was sie will, auch für eine künftige Beziehung. "Loyalität, Humor, Ehrlichkeit", zählt sie die Attribute auf, die sie von einem Mann an ihrer Seite erwartet. "Und er sollte kein Schweiger sein, denn eine Partnerschaft ist immer Arbeit mit vielen Gesprächen."

Die Schauspielerin genießt ihr Single-Leben

Bis sie einen solchen Mann kennenlernt, genießt die Schauspielerin ihr Single-Leben. Sie habe "viele tolle Menschen" um sich herum, erzählte sie bereits im Dezember gegenüber "Bild" und machte deutlich: "Klar, ich bin jetzt Single, aber einsam bin ich wirklich nicht." Sie brauche erstmal noch "Zeit zum Durchatmen", sei offen für eine neue Liebe. "Aber ich habe auch keine Angst davor, wenn sie mir erst einmal nicht begegnet."

Der Nächste dürfte dann allerdings gerne eine andere Karriere als den Sport verfolgen, wie sie klarstellte: "Es muss in meinem Leben keinen Trainingsplan mehr geben. Ich finde, es reicht jetzt. Ich habe kiloweise Sportsachen für meine Männer gewaschen. Das reicht jetzt übrigens auch."

Verwendete Quellen: Superillu, bild.de, bunte.de

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken