Sila Sahin Jörn soll ins Dschungelcamp!

Sila Sahin
© CoverMedia
Fernsehstar Sila Sahin hält ihren Exfreund Jörn Schlönvoigt für den perfekten Kandidaten für die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus"

Sila Sahin, 28, ist überzeugt davon, dass Jörn Schlönvoigt, 28, eine gute Chance auf die Dschungel-Krone hätte, wenn er denn wirklich an dem Reality-Format teilnimmt.

In Kürze ziehen wieder zehn Promis für die RTL-Sendung "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" in den Dschungel und der "GZSZ"-Schauspieler ist als einer der Kandidaten im Gespräch. Seine Exfreundin Sila Sahin (28, "Verbotene Liebe") ist der Meinung, dass er der richtige Mann für die Show wäre: "Er würde es richtig gut machen, er kann sich wirklich durchbeißen. Er ist ein richtiger Team-Player. Er wird die Gruppe zusammenhalten", erklärte sie gegenüber "Bild". Dank seiner Erfahrungen als "GZSZ"-Schauspieler habe er ihrer Meinung nach sogar Chancen auf die Dschungelkrone: "Jörn hat definitiv das Zeug zum Dschungelkönig“, sagte die Schauspielerin: "Durch "GZSZ" ist er tägliches Drama gewöhnt!"

Mit seiner Gitarre könne der TV-Liebling die weibliche Fraktion des Camps beeindrucken - und wenn das nicht reicht, dann müsse er halt mal die Hüllen fallen lassen: "Jörn sollte sich dann ruhig mal nackt zeigen“, scherzte Sila weiter. Schließlich ist der Teenie-Schwarm für seinen durchtrainierten Oberkörper bekannt.

Die Namen von drei potentiellen Urwald-Campern sind bereits bekannt: "DSDS"-Sternchen Tanja Tischewitsch, 24,, die "Lindenstraßen"-Darstellerin Rebecca Simoneit-Barum, 35, und "Bachelor"-Zweitplatzierte Angelina Heger, 22, sollen als Kandidatinnen feststehen.

Anfang Januar wird RTL die Kandidaten der neuen Dschungel-Staffel bekannt geben. Jörn äußerte sich bisher zu seinem vermuteten Dschungel-Auftritt nicht. Auf Facebook postete er vor Kurzem allerdings ein mysteriöses Foto mit dem Schriftzug: "Fuck this world. I m going to wonderland". Wer weiß, vielleicht ließe sich Wonderland auch mit Australien ersetzen. Der Unterstützung seiner Ex Sila Sahin könnte sich Jörn Schlönvoigt jedenfalls gewiss sein.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken