VG-Wort Pixel

Sila Sahin Ihre Antwort auf den Kopftuch-Shitstorm


Heftiger Gegenwind: Wegen eines Kopftuch-Fotos geriet die Schauspielerin in einen Shitstorm, jetzt äußerte sie sich im Interview dazu

Schauspielerin Sila Sahin war vor gar nicht allzu langer Zeit im "Playboy" zu sehen. Da erscheint es umso verwunderlicher, dass sich der EX-"GZSZ"-Star auf Instagram jetzt mit Kopftuch präsentierte.

Playboy + Kopftuch = Ärger

Die Follower der 29-Jährigen zeigten sich alles andere als begeistert und der Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten. Einer meint empört: "Was bist du für eine, zuerst zeigst du dich der ganzen Welt nackt und jetzt machst du auf stolze Muslimin!", ein anderer schreibt "Schäm dich!". Harte Beschuldigungen, die Sila über sich ergehen lassen muss.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Hintergründe

Dass es sich lediglich um ein Outfit für Silas aktuelle Rolle in der "Lindenstraße" handelt, scheint wenige zu interessieren. Im Interview mit "Bild am Sonntag" kritisiert die Schauspielerin daher auch das Internet, weil man sich darin "anonym und auch teilweise aggressiv oder beleidigend auslassen" könne.

Mittlerweile finden sich auch viele positive Kommentare unter dem Bild, so schreibt eine Userin "Sila mein Vorbild, das Kopftuch steht dir sehr gut, ich bin auch Moslem", eine andere schreibt einfach "Wunderschön".

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken