Sila Sahin Die Streber sind später die Coolen

Sila Sahin
© CoverMedia
Soap-Sternchen Sila Sahin findet, dass man gute Schüler nicht hänseln sollte, denn nach der Schulzeit werden sie sich in die wirklich coolen Leute verwandeln. 

Sila Sahin (26) vermittelt ihren jüngeren Fans eine Lektion fürs Leben.

Die Daily-Soap-Darstellerin ('GZSZ') hat die Schulzeit bereits hinter sich und sieht die Dinge mit mehr Lebenserfahrung etwas anders als ihre jüngeren Fans, die immer noch die Schulbank drücken. Von einem heutigen Standpunkt aus gesehen hält sie nicht viel davon, Mitschüler fertigzumachen, nur weil die bessere Noten bekommen. "Hört auf, eure Mitschüler zu hänseln, weil sie gute Noten schreiben, weil das werden später die Typen sein, auf die ihr steht. Weil die Erfolg im Leben haben werden, einen guten Abschluss und somit auch einen Studienplatz und so weiter", stellte die Berlinerin mit türkischen Wurzeln auf 'gzsz.rtl.de' klar.

Ihre Kollegin Janina Uhse (23), die in der Serie die Rolle der Jasmin Flemming übernimmt, sieht das ähnlich: "Ich habe die Schulzeit schon hinter mir und ich muss sagen: Damals in der Schule habe ich das oft gehört 'Oh, du bist gut in der Schule, du bist ein Spießer oder ein Streber'. Aber heutzutage frage ich mich, warum ist man so blöd und bezeichnet solche Leute als Spießer? Weil im Grunde arbeitest du nur auf deine Zukunft hin."

Bleibt zu hoffen, dass sich die Fans von Sila Sahin und Co. die Botschaft der Serien-Stars zu Herzen nehmen, denn gemobbt werden möchte schließlich keiner.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken