Shitstorm für Coco Austin: Was tust du deiner Tochter an?

Keine Frage: Coco Austin liebt ihre Tochter Chanel über alles, aber: DAS geht eindeutig zu weit

Coco Austin mit Tochter Chanel

Coco Austin

Tochter als Baby-Puppe

Coco Austin

Skurrile Inszenierung des Kindes

Coco Austin, 36, erhitzt momentan - mal wieder - die Gemüter. Ein Instagram-Posting, das ihre Tochter zeigt, sorgt für reichlich Kritik.

Die Ehefrau des TV-Stars Ice-T ("Law & Order: Special Victims Unit") ist seit dem 28. November vergangenen Jahres Mutter der kleinen Chanel Nicole Marrow. Klar, dass Coco vor Mama-Stolz sprüht. Schön und gut, aber das Busenwunder scheint es eindeutig zu übertreiben, was die Inszenierung ihrer Tochter angeht. Schon in der Vergangenheit zog die Blondine ihr Kind wie einen kleinen Erwachsenen an - und hat aus ihren Fehlern anscheinend gar nichts gelernt. Schrecklich!

Katy Karrenbauer

Ihre Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Katy Karrenbauer
"Er liebt mich, er liebt mich nicht ..." Warum Katy Karrenbauer dieses Kinderspiel nicht spielen konnte, verrät sie oben im Video.
©Gala

Chanel ist ihre Barbie-Puppe

Das neueste Foto, das die dralle Blondine von ihrem Kind gepostet hat, scheint aber alle bisherigen Aufreger-Bilder zu toppen. Auf dem Schnappschuss schlummert die kleine Chanel seelenruhig und wird erst in einigen Jahren verstehen, was Mutti da mit ihr angestellt hat. In einem pinken Ballerina-Ensemble mit viel Tüll sowie Harreif mit XXL-Blume liegt das Mädchen auf dem Boden. Was für ein Aufzug! Was aber noch mehr schockiert: Coco hat ihre Tochter in High Heels gesteckt - geht's noch? Chanel scheint für ihre berühmte Mama eine Anziehpuppe zu sein, die sie zu jeder Gelegenheit vorführen und präsentieren muss - was die Kleine später wohl zu den Fotos sagen wird? Coco Austin scheint es jedenfalls herzlich egal zu sein.

Skurrile Kleider

Diese Kleider sorgen für Gesprächsstoff

Oh là là! Plus-Size Model Ashley Graham setzt ihre Oberweite in diesem Kleid von Bao Tranchi extrem in Szene.
Hochzeitskleider trägt man bekanntlich nur einmal. Viel zu schade dachte sich wohl auch Liberty Ross und erschien auf der Vanity Fair Oscar Party kurzerhand in ihrem Hochzeitskleid von John Galliano.
Sunrise Reporterin Edwina Bartholomew ahnte wohl nicht, dass ihr hellblaues Kleid von Rachel Gilbert nach den Oscars als das "Vagina-Kleid" bezeichnet wird.
In H&M zur Vanity Fair Oscar Party kam Vanessa Hudgens. Das Kleid aus Bio-Seide wurde für sie persönlich designt und wird Teil der kommenden H&M Conscious Collection sein.

7

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche