VG-Wort Pixel

Shiloh Jolie-Pitt So reagieren ihre Geschwister darauf, dass sie ein Junge sein will


Die neunjährige Shiloh Jolie-Pitt soll ihren Eltern Angelina Jolie und Brad Pitt gegenüber den Wunsch geäußert haben, eine Geschlechtsumwandlung zu wollen. Etwas, was sowohl ihre Eltern als auch ihre Geschwister unterstützen würden

Die gemeinsame Tochter von Angelina Jolie und Brad Pitt fühlt sich nach wie vor in ihrem Körper nicht wohl: Shiloh trägt lieber Jungs-Klamotten, will "John" genannt werden und spielt lieber Fußball als mit Puppen.

Shiloh will eine Geschlechtsumwandlung

Die Neunjährige soll nun schon über eine Geschlechtsumwandlung nachdenken, sagte ein Insider dem US-Portal "Radar Online". Deswegen hätten die Hollywood-Stars nun einen Experten aufgesucht.

Denn der größte Wunsch der beiden Schauspieler ist es, dass Shiloh glücklich aufwächst - ganz egal, wie sie das möchte. "Sie wollen einfach nur das Beste für Shiloh", erklärte der Insider.

Ihre Geschwister gehen locker damit um

Diese Werte haben die Eltern an ihre ganze Kinderschar weitergegeben. Dementsprechend können sich die fünf Geschwister mit der Vorstellung leicht anfreunden, dass ihre Schwester bald ihr Bruder sein könnte, ergänzte die Quelle gegenüber "Radar Online".

Brangelina schützen Shiloh

Angelina und Brad würden alles tun, um ihre Tochter vor Anfeindungen und Hänselein zu beschützen. "Sie haben mit ihren Kindern darüber gesprochen, wie sie mit Shiloh umgehen sollen", weiß der Nahestehende.

Insbesondere ihr Ältester, Sohn Maddox, 14, sei alt genug, um zu verstehen, was in seiner Schwester vorgeht. "So kann er auch seinen jüngeren Geschwister helfen, ihre Schwester zu verstehen."

Experte gab Tipps zum Umgang

Um besser für ihre Tochter da sein zu können, sollen die beiden Filmstars kürzlich einen Spezialisten konsultiert haben. Der habe den besorgten Eltern Tipps zum Umgang mit Shiloh gegeben. So sollen sie ihr Kind einfach anziehen lassen, was sie möchte. Das Schlimmste, was die zwei Kino-Stars ihrer Tochter antun könnten, wäre "sie in Kleider zu stecken und sie zu zwingen, mit Puppen zu spielen", habe der Experte ihnen geraten.

Mit dem Gang zum Experten wollte sich vor allem Brad Pitt versichern, nichts falsch gemacht zu haben. "Brad machte sich Sorgen, dass es vielleicht einen Einfluss auf Shiloh hatte, mit zwei älteren Brüdern aufzuwachsen und überlegt, ob sie sich auch mehr als Junge fühlen würde, wenn es keine Jungs in der Familie gegeben hätte", erklärte der Insider die Beweggründe der Eltern.

Von dem Experten gab es Entwarnung: "Shiloh ist einfach so, sie als Eltern haben nichts falsch gemacht."

Ihre Eltern geben ihr Zeit

Dennoch wollen sie Shiloh noch einige Jahre Zeit geben, um eine endgültige Entscheidung über ihre Sexualität zu treffen. Fest steht: Brangelina werden ihre Tochter in jeder Hinsicht unterstützen und ihr die liebevolle Umgebung schenken, die sie beim Aufwachsen braucht.

jkr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken