VG-Wort Pixel

Shiloh Jolie-Pitt Gibt sie Details über die Trennung ihrer berühmten Eltern preis?

Shiloh Jolie-Pitt 
Shiloh Jolie-Pitt 
© Getty Images
Shiloh Jolie-Pitt soll angeblich vorhaben, über die Trennung ihrer berühmten Hollywood-Eltern Angelina Jolie und Brad Pitt zu sprechen. Dabei soll ein Elternteil gar nicht so gut wegkommen.

Shiloh Jolie-Pitt, 14, will offenbar darüber sprechen, wie der durch die Trennung von Angelina Jolie, 45, und Brad Pitt, 56, entbrannte Sorgerechtsstreit sie und ihre Geschwister Maddox, 18, Pax Thien, 16, Zahara, 15, Knox Leon und Vivienne Marcheline, beide elf, belastet. Das berichtet das Magazin "Woman's Day" und beruft sich auf eine ungenannte Quelle aus dem Umfeld der Familie.

Angelina Jolie mit ihren Kindern Pax Thien, Shiloh Nouvel, Vivienne Marcheline, Zahara Marley und Knox Leon.
Angelina Jolie mit ihren Kindern Pax Thien, Shiloh Nouvel, Vivienne Marcheline, Zahara Marley und Knox Leon.
© Getty Images

Shiloh Jolie-Pitt: Seit der Trennung soll sie Tagebuch führen

Demnach sei die 14-Jährige nach langer Zeit des Schweigens nun gewillt, im Namen der Geschwister über die Situation innerhalb der Familie zu sprechen. "Sie hat sich schon lange auf die Zunge gebissen und sich seit einigen Monaten danach gesehnt, sich zu äußern und sie möchte wirklich allen erzählen, wie sehr sie und ihre Geschwister Brad vermissen und ihn wieder in ihrem Leben haben wollen", so der Insider gegenüber "Woman's Day".Shiloh soll angeblich ein Tagebuch geführt haben, seit ihre Eltern geschieden sind. Die Quelle behauptet, die Tochter des Paares wolle sich höchstwahrscheinlich besonders über Jolies unberechenbares Verhalten seit der Trennung von Brad äußern. "Shiloh hofft, dass ihre Mutter durch das Aussprechen erkennen wird, dass sie einfach eine schlechte Person ist", sagt die Quelle.

Fragwürdige "Enthüllungen"

Ob diese "Enthüllungen" von Shiloh Jolie-Pitt tatsächlich stattfinden werden, darf bezweifelt werden. Zum einen wird es der 14-Jährigen ohne Einwilligung ihrer Eltern kaum möglich sein, in einem Buch oder gegenüber einer Zeitung über die angebliche Schlammschlacht zwischen Angelina und Brad auszupacken. Zum anderen scheinen die Kinder der Jolie-Pitts bei gemeinsamen Auftritten mit ihrer Mutter alles andere als unglücklich und von der Schauspielerin entfremdet zu sein.Dass Brads und Angelinas Kinder dazu erzogen werden, eine eigene Stimme zu haben und sich offen zu äußern, darf bei den engagierten Eltern durchaus angenommen werden. Dass die Kinder der beiden eher zurückgezogen lebenden Hollywood-Stars allerdings über interne Familienangelegenheiten in der Öffentlichkeit plaudern werden, kann durchaus bezweifelt werden. 

Verwendete Quelle:Woman's Day

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken