Shia LaBeouf Seine Mutter sabotiert seine Beziehung

Shia LaBeouf
© CoverMedia
Hollywoodstar Shia LaBeouf steht vor einer schweren Aufgabe: Er muss seine Liebe gegenüber seiner Mutter verteidigen.

Shia LaBeouf (26) hat Stress mit seiner Mutter, weil diese nicht akzeptieren kann, dass sie nicht mehr sein "Mädchen Nummer 1" ist.

Der erfolgreiche Hollywoodler ('Transformers') hat sich Hals über Kopf in seine 'Nymphomaniac'-Kollegin Mia Goth verliebt; es heißt, die Beziehung zwischen den beiden wird zunehmend ernst. Allerdings gibt es jemanden, den diese Liebe stört: LaBeoufs Mutter Shayna Saide.

Ein Freund der Familie verriet dem Magazin 'Star' mehr dazu: "Shayna ist es gewohnt, Shias Mädchen Nummer 1 zu sein - das geht soweit, dass er ihr die Kontrolle über sein Vermögen überlassen hat. Sie möchte diesen Status nicht verlieren. Früher hat er ihr immer versichert, seine Beziehungen würden nicht halten, aber dieses Mal ist alles anders." Vor Goth war LaBeouf zwei Jahre lang mit der Fashiondesignerin Karolyn Pho zusammen - von ihr soll sich Saide nie bedroht gefühlt haben. Deswegen hat die resolute Altvordere nun beschlossen, die Beziehung ihres Sohnes zu zerstören: Sie redet nur noch schlecht über Mia Goth. "Sie sagt Shia non stopp, dass Mia ihn ausnutzt, um ihre Filmkarriere zu pushen", wusste der Bekannte weiter zu berichten.

Shia LaBeouf soll indes ganz hingerissen sein von seiner neuen Freundin: "Er liebt es, dass sie so selbstsicher und offen ist", verriet ein Insider vor Kurzem dem 'National Enquirer'.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken