Shia LaBeouf Betrunken festgenommen

Shia LaBeouf
© Splashnews.com
Shia LaBeouf hat mal wieder einen über den Durst getrunken und dann auch noch die texanische Polizei geärgert. Keine gute Idee

Shia LaBeouf hat seinen Ruf als böser Bube Hollywoods mal wieder untermauert: Der Schauspieler wurde Freitagnacht (9. Oktober) in Austin, Texas wegen "öffentlicher Trunkenheit" festgenommen, wie unter anderem das US-Portal "tmz.com" berichtet. Demnach sei der ehemalige "Transformers"-Star ins Gefängnis im Bezirk Travis County gebracht worden.

Mehrere Beamte hätten ihm Handschellen angelegt, nachdem er ganz offensichtlich völlig betrunken herumgetorkelt und mehrmals vor der Polizei auf die Straße gelaufen sei. Der Aufforderung, dies zu unterlassen, habe er nicht Folge geleistet. Daraufhin hätten ihn die Polizisten mitgenommen. Ein Video davon ist bei "tmz.com" ebenfalls zu sehen.

Der 29-Jährige war bereits mehrmals festgenommen worden. Zuletzt, als er 2014 am Broadway - wohl ebenfalls ziemlich alkoholisiert - eine Theateraufführung gestört hatte. Einige Monate später gab er sich in einem Interview vermeintlich geläutert.

Gefängnis als Weckruf

Im Gefängnis zu landen sei letztendlich der Weckruf für den Mimen gewesen. "Das Gefängnis war ganz schön angsteinflößend", so Shia LaBeouf in der "Ellen DeGeneres Show". Es sei nicht sein erstes Mal hinter Gittern gewesen, doch so ernst habe er die Lage nie zuvor empfunden. "Sie haben mich in eine Hannibal-Maske und einen Bleimantel gesteckt."

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken