Shia LaBeouf + Channing Tatum: Erinnerungen an Schlägerei

Schauspieler Channing Tatum hat von einer Prügelnacht erzählt, als er betrunken mit Shia LaBeouf durch die Gegend zog

Channing Tatum hat über eine Prügelnacht mit Shia LaBeouf ausgepackt.

Die beiden Schauspieler traten 2006 gemeinsam in dem Streifen "Kids - In den Straßen New Yorks" auf. Während LaBeouf, 27, schon früher einmal angedeutet hatte, dass die beiden eines Abends ordentlich einen draufgemacht hätten, packte nun Channing Tatum selbst aus: "Ich und Shia, ich glaube, wir hatten uns erst an diesem Tag kennengelernt", erzählte er dem Magazin "GQ". "Wir überlegten, was wir tun könnten. Wir tranken. Und ich glaube, unsere erste Überlegung war, rauszugehen und zu versuchen, eine Prügelei anzuzetteln", so der 34-Jährige "Wir waren einfach zwei junge, dumme, idiotische Schauspieler, die dachten, dass sie das verbinden würde."

Jennifer Garner

Ihr Weihnachtsbaum ist etwas größer als erwartet

Ben Affleck und Jennifer Garner 
Welchen nehmen wir? Ben Affleck und Jennifer Garner haben sich bei der Auswahl eines Weihnachtsbaumes leicht verschätzt.
©Gala

Filmpremiere

"White House Down"-Action in Berlin

Channing Tatum lässt in Berlin die Frauenherzen höher schlagen.

1

2008 hatte Shia LaBeouf behauptet, Channing hätte mit einem Stein ein Fenster eingeworfen, damit er ein "Spiderman"-Lesezeichen klauen konnte. Obwohl Tatums Sprecher behauptet hatte, die Story wäre "ungenau", musste der Schauspieler zugeben, dass es nicht völlig gewaltlos ablief: "Ich habe in dieser Nacht definitiv ein Fenster eingetreten. Aber es war nicht bei 'Barnes and Nobles' [Buchhandlung]. Einfach ein Fenster. Wir rannten herum, waren Halbstarke, warfen Müllsäcke auf die Straße und waren schlicht und ergreifend dumm. Wir versuchten, wie 80er-Jahre-Halbstarke rüberzukommen", erzählte er. "Und ich glaube, während wir rannten, trat ich gegen dieses Ding und dachte nicht einmal, dass es zersplittern würde. Und dann rieselte alles herunter. Ich dachte nur: 'Oh, Scheiße.' Und dann sind wir einfach losgerannt."

Ihr Co-Star Peter Tambakis, 30, war ebenfalls mit von der Partie. Tatum behauptete weiter, dass LaBeouf gegen ein Polizeiauto geboxt hätte, was das Trio in Panik dazu veranlasste, sich zu trennen. Die Angst des "Magic Mike"-Stars war so groß, dass er sich in einen Müllberg flüchtete. "Es ist nur witzig, weil wir nicht erwischt wurden ... dass ich jetzt eine andere Sichtweise darauf habe und weiß, dass es dumm war", zeigte sich Channing Tatum einsichtig. "Ich glaube nicht, dass wir überhaupt darüber nachdachten."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche