Sheryl Crow Respekt vor Lance Armstrong

Sheryl Crow
© CoverMedia
Sängerin Sheryl Crow findet es gut, dass ihr ehemaliger Verlobter, der Radrennsportler Lance Armstrong, endlich zu seinem Doping steht.

Sheryl Crow (50) würdigte die Offenheit ihres Exverlobten Lance Armstrong (41).

Die Poprockerin ('Summer Day') begann 2003 mit dem Radrennfahrer eine Romanze, die drei Jahre dauerte. Die beiden waren sogar verlobt.

Nachdem der Sportler jahrelang Dopingvorwürfe geleugnet hatte, gestand er vor Kurzem in einem Interview mit Talk-Queen Oprah Winfrey (58, 'The Oprah Winfrey Show'), dass er in der Tat leistungssteigernde Medikamente genommen habe, um seine Titel zu gewinnen.

Crow, die "dies und das" von dem Gespräch zwischen ihrem Ex und der Moderatorin aufgeschnappt haben will, hat Respekt davor, dass der gefallene Radgott endlich die Wahrheit sagte.

"Ich glaube, dass Ehrlichkeit immer der beste Weg ist und dass die Wahrheit dich befreit", sagte sie 'ET Online'. "So ein Gewicht mit sich herumzutragen wäre auf Dauer vernichtend."

Armstrong griff Mitte der 1990er zum Dopingmittel EPO (Erythropoetin), behauptet jedoch, dass er zum Zeitpunkt seines Comebacks 1999 clean gewesen sei. Als er danach gefragt wurde, ob er Angst gehabt habe, erwischt zu werden, ob die Lügerei ihm jemals das Gefühl gegeben habe, etwas Falsches zu tun oder dass er betrüge, antwortete der Ex von Sheryl Crow auf immer mit "Nein".

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken