Sharon Stone: Wie schlimm es nach ihrem Schlaganfall um sie stand

Sharon Stone spricht 18 Jahre nach ihrem Schlaganfall darüber, wie schlimm es damals wirklich um sie stand und wie unfreundlich ihr Umfeld mit ihr umging.

Es war die wohl schwerste Zeit in ihrem Leben, über die Sharon Stone, 61, nun spricht: Die Zeit nach ihrem Schlaganfall. Erst im September 2016 machte die Schauspielerin in einem Interview öffentlich, bereits im Jahr 2001 einen Schlaganfall erlitten zu haben, an dem sie beinahe gestorben wäre. Wie schlimm es damals wirklich um sie stand, erfuhr Sharon Stone erst durch die Zeitung.

"Ich bin erst am dritten oder vierten Tag meines Schlaganfalls ins Krankenhaus gekommen. Die meisten Menschen sterben. Ich hatte eine Überlebenschance von einem Prozent, als ich operiert wurde - und sie wussten einen Monat lang nicht, ob ich überleben würde", erzählte die "Basic Instinct"-Darstellerin nun in einem Interview mit "Variety" bei einer Veranstaltung der "Women’s Brain Health Initiative" in Los Angeles.

Frauen über 40

Die Wow-Bodys der Stars

Knackig, knackiger, Liz Hurley. Die Schauspielerin ist top in Form und kann sich den knappen Bikini mehr als erlauben. 54 Jahre ist die Britin alt – können Sie es glauben?
Kaum zu glauben, dass dieser Körper 51 Jahre alt sein soll! TV-Ikone Verona Pooth urlaubt gerade auf Mallorca und sendet ihren Followern im asymmetrischen Volant-Bikini des dänischen Labels Ganni viele Grüße. Kostenpunkt des Trendstücks: 109 Euro. 
Fast 40 Jahre ist es her, dass Brooke Shields in "Die blaue Lagune" den Durchbruch schaffte. Wir stellen fest: Auch mit 54 Jahren hat die Schauspielerin noch einen super Body!
Für Körper wie diesen wurde der Begriff "Wow" erfunden! Jada Pinkett Smith sonnt ihren 47-jährigen Körper auf einer Jacht und dürfte damit so manchen neidischen Blick einheimsen.

155

Sharon Stone bekam nur wenig Unterstützung

Sharon musste sogar das Gehen und Sprechen in der Reha neu lernen und sich auch in ihren Beruf als Schauspielerin wieder einfinden. Zusätzlich kämpfte die US-Amerikanerin auch noch um das Sorgerecht für ihren Adoptivsohn Roan Joseph Bronstein, heute 19, den sie zusammen mit ihrem Ex-Mann, dem Journalisten Phil Bronstein, 68, hat. Keine einfache Zeit für Sharon, die nur wenig Unterstützung aus ihrem Umfeld bekam.

"Die Leute haben mich auf eine Weise behandelt, die brutal unfreundlich war. Von anderen Frauen in meiner eigenen Branche bis zu der Richterin, die meinen Sorgerechtsfall bearbeitet hat, glaube ich nicht, dass irgendjemand weiß, wie gefährlich ein Schlaganfall für Frauen ist und was es braucht, um sich zu erholen - ich habe ungefähr sieben Jahre gebraucht", schilderte der Hollywood-Star die damalige Situation.

Sie hatte alles verloren

Sharon Stone, deren Mutter und Großmutter ebenfalls einen Schlaganfall erlitten, klagt ganz klar an, wie mit Menschen in einer Lebenskrise umgegangen wird. "Ich habe alles verloren, was ich hatte. Ich habe meinen Platz im Film-Business verloren. Ich war so etwas wie der heißeste Filmstar. Prinzessin Diana und ich waren so berühmt - sie starb und ich hatte einen Schlaganfall. Und wir wurden vergessen."

Vergessen ist Sharon Stone aber längst noch nicht. Der erfolgreiche Film-Star kämpfte sich zurück an die Spitze der Hollywood-Liga.

Verwendete Quellen: Variety

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche