Sharon Stone: Familiendrama!

Schock für Sharon Stone: Der Neffe der Schauspielerin wurde tot in seinem Apartment in Hollywood aufgefunden

Schock für Hollywood-Star Sharon Stone, 56: Ihr Neffe Colin ist im Alter von nur 22 Jahren überraschend verstorben.

Wie "Radar Online" mitteilte, wurde der junge Mann vergangene Woche leblos in seinem Apartment in Los Angeles aufgefunden. Aller Wahrscheinlichkeit nach ist ihm seine Heroinsucht zum Verhängnis geworden. "Wir gehen davon aus, dass es eine Überdosis Drogen war. Der toxikologische Bericht steht aber noch aus," teilte ein Gerichtsmediziner des "LA County" mit.

Natascha Ochsenknecht nach Rücken-OP

"Ein falscher Schnitt und es wäre vorbei gewesen"

Natascha Ochsenknecht
Natascha Ochsenknecht musste aufgrund einer Zyste an der Wirbelsäule am Rücken operiert werden. Jetzt meldet sich die 55-Jährige mit einem Video aus dem Krankenhaus und gibt Entwarnung.
©Gala

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Sharon Stone: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Sharon Stone: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Sharon Stone: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Sharon Stone, die ihrem Neffen sehr nahegestanden haben soll, sei am Boden zerstört. Die Schauspielerin hatte gerade die Dreharbeiten zu ihrem neuen Film "Life on the Line" in Vancouver abgeschlossen, als sie die Nachricht erhielt. Colin war der Sohn ihres Bruders Michael. Ihn soll die Leinwand-Schönheit vor einigen Jahren selbst aus dem Drogensumpf befreit haben. Michael Stone, 63, saß wegen Drogenbesitzes zwei Jahre lang im Gefängnis. Er hatte den Absprung geschafft – sein Sohn nicht.

"Colin war ein wunderbarer und talentierter Junge. Unglücklicherweise war seine Sucht größer als er. Wir werden ihn so sehr vermissen", teilte die Familie in einer offiziellen Stellungnahme mit und bestätigte damit Colins Drogenprobleme. "Unsere Gebete richten sich an alle Familien, die auch mit süchtigen Kindern klarkommen müssen."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche