VG-Wort Pixel

Sharon Stone Tumorbefund nach Fehldiagnose

Sharon Stone
© Axelle/Bauer-Griffin / Getty Images
Schauspielerin Sharon Stone hat enthüllt, dass ihre Ärzte bei ihr einen "großen Myom-Tumor" gefunden hatten, nachdem sie falsch diagnostiziert und falsch behandelt worden war.

Bei Schauspielerin Sharon Stone, 64, wurde ein großer gutartiger Tumor in der Gebärmutter diagnostiziert. Den Befund erhielt die Schauspielerin jedoch erst, als sie sich aufgrund anhaltender Schmerzen eine zweite Meinung einholte. Durch die anfänglich fehlerhafte Diagnose wurde sogar ein falsches Behandlungsverfahren bei der Golden-Globe-Gewinnerin eingeleitet. Die Entfernung des Tumors sei gut verlaufen, die 64-Jährige ziehe sich aber für vier bis sechs Wochen zurück, um sich vollständig zu erholen.

Sharon Stone: "Holt euch eine zweite Meinung ein"

Die Schauspielerin teilt auf Instagram ihre Diagnose und ruft dazu auf, "sich nicht abwimmeln zu lassen", auf seinen Körper zu hören und sich unbedingt eine zweite Meinung einzuholen. Dazu ermutigt sie ihre Follower:innen, sich nicht direkt mit einer ersten Meinung zufriedenzugeben. Besonders bei Frauen komme eine Fehldiagnose ausgesprochen häufig vor, so die 64-Jährige. 

Nicht die erste Tumordiagnose

Wie in ihren im März 2022 veröffentlichten Memoiren "The Beauty of Living Twice“ bekannt wurde, ist diese Tumordiagnose nicht die erste, die die Schauspielerin in ihrem Leben erhalten hat. Bereits 2001 mussten der Golden-Globe-Gewinnerin gutartige Tumore aus ihrem Körper entfernt werden, die "gigantisch waren".

Gesundheitliche Probleme

In ihrer Autobiografie erzählt die Hollywood-Größe außerdem von ihrem Schlaganfall und der Hirnblutung die sie 2001 im Alter von 43 Jahren erlitt. Im Interview berichtete Stone von einem prägendem Gespräch mit einem Arzt, sagte, dem Tod nah zu sein. "Der Raum war so still", erzählte die damals 47-Jährige. "Wenn der Raum so still ist und niemand herumrennt und versucht, dich zu retten, dann wird dir klar, wie nahe der Tod ist und wie ernst alles ist." Nach der Diagnose legte Sharon Stone eine zweijährige Schauspielpause ein, um ihre Gesundheit wiederherzustellen.

emi Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken