VG-Wort Pixel

"Die Bachelorette 2022" Sharon Battiste: "Es ist nicht leicht, bei jedem Date wieder frei zu sein"

Sharon Battiste ist die neue "Bachelorette". 
Sharon Battiste ist die neue "Bachelorette". 
© RTL / René Lohse
Sharon Battiste verteilt in der diesjährigen "Bachelorette"-Staffel die Rosen. Im GALA-Interview verrät sie ihr größtes Learning beim Daten und welches Kompliment sie bereits in der ersten Nacht der Rosen ganz besonders berührt hat. 

Am heutigen Mittwochabend, 15. Juni 2022, ist es wieder soweit: Sharon Battiste, 30, sucht als neunte "Bachelorette" auf RTL nach der großen Liebe.

Wenn es nach der Wahl-Kölnerin geht, sollte ihr künftiger Traummann vor allem eins mitbringen: Humor. Die 30-Jährige mit jamaikanischen und deutschen Wurzeln mag es, wenn der Partner sie zum Lachen bringen kann. Zudem sollte er aufmerksam und liebevoll sein. Keine leichte Aufgabe, das zu entdecken, wenn man unter Beobachtung eines Millionenpublikums steht. Aufgeregt ist Sharon deshalb aber nicht. Bei ihr überwiegt die Vorfreude, die "Reise ihres Lebens" noch einmal aus der Zuschauer:innen-Perspektive zu erleben. Wie die neue "Bachelorette" im Interview mit GALA erzählt, wollte sie schon immer wissen, wie es für einen Mann ist, sie zu daten.  

GALA: Wie ist es, die Wahl zwischen 20 Männern zu haben? Macht das tatsächlich Spaß oder ist das anstrengend?   

Sharon Battiste: Mir hat es total viel Spaß gemacht. Es gibt dabei auch viel über sich selbst zu lernen. Die 20 Männer sind alle wirklich unterschiedlich. Und da merkt man eben wirklich, was einem wichtig ist. Es war eine superemotionale Reise und ich war mit dem ganzen Herzen dabei.   

Bei deinen Vorgängern hat es meist nicht mit der großen Liebe geklappt. Woher nimmst du die Hoffnung und das Vertrauen, dass es bei dir anders ist?   

Ich vertraue in erster Linie auf mein Bauchgefühl. Trotzdem ist eine Beziehung immer Arbeit und zwar konstant. Wenn man miteinander arbeitet und auch ein bisschen kämpft, wenn es schwierig wird, dann kann es aber funktionieren.    

Apropos Arbeit: Hast du dich auf die Rolle als "Bachelorette" vorbereitet?   

Ich habe mich überhaupt nicht vorbereitet. Ich habe mir vorher nur fest vorgenommen, immer offen zu sein, und zwar jedem Mann gegenüber, weil ich jeden kennenlernen wollte.   

Man kann dich vor allem mit trockenem Humor aus der Reserve locken. Wie sieht dazu das perfekte Date aus?   

… Wenn einfach das Gespräch nicht abflacht, es keine unangenehme Pause gibt und man viel miteinander lachen kann. Und da geht es nicht darum, sich Witze zu erzählen, sondern einfach vom Alltag erzählt – kleine lustige Situationen.

Wenn die Zeit verfliegt, ist es für mich perfekt.  

Was war am schwierigsten für dich während der Zeit?   

Das Schwierigste für mich war, konstant offen zu bleiben. Es gibt so viele intensive Situationen in so kurzer Zeit zu erleben, da ist es manchmal nicht so leicht, bei jedem Date wieder frei zu sein. Also habe ich gelernt, mich zu resetten.   

Hast du einen Geheimtipp, wie man sich selbst resetten und immer wieder auf neue Situationen einlassen kann?   

Mein Geheimtipp für die Reise war mein Bauchgefühl und darauf habe ich mich verlassen.   

Du leidest unter kreisrundem Haarausfall und hast dir kürzlich die Haare abrasiert, gehst damit aber offen um …

Genau, ich habe mich aufgrund meiner Alopecia areata dazu entschieden, die Haare ganz kurz zu tragen und bin seitdem superhappy. Jetzt kann ich mich mit Perücken immer wieder neu erfinden und jeden Tag in eine andere Rolle schlüpfen.   

Geht man dann anders mit Komplimenten um? Und was war das schönste erste Kompliment von einem der Kandidaten?   

Komplimente sind immer schön. Aber ich erinnere mich an eine Aussage, dass ich eine tolle Ausstrahlung hätte und ich den Männern die Aufregung genommen habe. Und das hat mich sehr gefreut. Denn wenn man für seinen Charakter ein Kompliment bekommt, geht das natürlich unter die Haut.    

Und wenn ein Kompliment auch dein Herz erreicht, geht es dann klassisch mit Hochzeit und Kindern weiter?   

Das ist eine echte Wunschvorstellung. Ich lasse mir noch ein bisschen Zeit, aber ich weiß, dass ich heiraten möchte.

Meine eigene Familie zu gründen, wäre ein Traum. 

Also glaubst du auf jeden Fall an die große Liebe?   

Ja, ich glaube an die große Liebe. Definitiv. 

jho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken