Shaquille O'Neal: Er trauert um seine Schwester Ayesha

Sein Herz ist gebrochen: Ex-Basketballer Shaquille O'Neal trauert um seine Schwester Ayesha, die mit nur 40 Jahren an Krebs gestorben ist.

Shaquille O'Neal

Der US-amerikanische Basketball-Star Shaquille O'Neal, 47, trauert um seine kleine Schwester Ayesha Harrison-Jex. Mit nur 40 Jahren verstarb sie am vergangenen Donnerstag (17. Oktober) an den Folgen ihres Krebsleidens, gegen das sie seit rund drei Jahren angekämpft hatte. Die Nachricht über den Tod von Harrison-Jex wurde von O'Neals Kollegen Ernie Johnson, 63, verkündet, mit dem er für gewöhnlich die Livesendung "Inside the NBA" moderiert.

Shaquille O'Neals Schwester mit 40 an Krebs gestorben

O'Neals Abwesenheit am Donnerstagabend (24. Oktober) erklärte Johnson mit den Worten: "Sein Herz ist heute Abend gebrochen. Er sagte mir, dass sich seine Welt um seinen Bruder und seine zwei Schwestern drehe. Und er hat heute Morgen eine seiner Schwestern verloren. Viel zu früh, im Alter von 40 Jahren." O'Neal befinde sich derzeit in Orlando bei seiner Familie, so Johnson weiter.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

Tiefstes Mitgefühl

Die gesamte Crew der TV-Sendung sei geschockt von der Nachricht und würde mit ihrem Kollegen und Freund mitfühlen: "Er leidet. Und wenn er leidet, leiden wir mit ihm, denn er ist einer unserer Brüder. Wir fühlen mit ihm", sagte Johnson im Namen seiner Co-Moderatoren.

Shaquille O'Neal bedankte sich bereits für diese Worte. Bei Twitter schrieb er: "Danke für die Anteilnahme und die Liebe. Hätte ich ältere Brüder, wärt ihr drei das."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche