VG-Wort Pixel

Shannen Doherty "Es geht nicht darum, ein Krieger zu sein"

Shannen Doherty
© Getty Images
Shannen Doherty kämpft auf vielen Ebenen gegen den Brustkrebs. Nun hat sie sich anlässlich des Brustkrebsmonats erneut zu Wort gemeldet.

US-Schauspielerin Shannen Doherty, 49, kämpft seit vielen Jahren gegen die eigene Brustkrebserkrankung. Ein Geheimnis machte sie nie daraus. Im Gegenteil: Regelmäßig gibt sie Updates auf ihren Social-Media-Kanälen und in einigen wenigen ausgewählten Interviews, zuletzt mit dem "Elle"-Magazin. "Ich teile meine persönliche Reise mit 'Elle' in der Hoffnung, mehr Aufmerksamkeit auf diese Krankheit zu lenken und weiterhin mit meiner Krebsfamilie in Kontakt zu bleiben", erklärt sie nun anlässlich des Brustkrebsmonats Oktober auch auf Instagram.

Shannen Doherty macht anderen Krebspatienten Mut

"Es geht nicht darum, ein Krieger oder ein Überlebender zu sein. Es geht darum, mit Krebs weiter zu leben und zu wachsen. Ich lasse mich weiterhin von den Geschichten inspirieren, die so viele von euch mit mir teilen. Ihr habt meine Bewunderung, Liebe und Unterstützung. Ja, wir sind stark. Wir sind auch nur Menschen, die noch viel zu tun und zu erreichen haben..... und wir können es", macht Doherty sich und den vielen anderen Betroffenen unter ihren Followern Mut.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Auseinandersetzung mit dem Tod

Die Schauspielerin entwickelt derzeit eine Reihe von Projekten, darunter eine neue Fernsehshow, und sucht Möglichkeiten, wie sie ihren Namen nutzen kann, um sich für andere Brustkrebspatientinnen einzusetzen. Sie setzt sich aber auch mit ihrem möglichen Tod auseinander und will Abschiedsbriefe schreiben, wie sie im "Elle"-Interview erzählte. Auch an Abschiedsvideos habe sie gedacht, habe es aber noch nicht übers Herz gebracht, diese zu drehen. "Es fühlt sich dann endgültig an. Es fühlt sich so an, als ob man Schluss macht, aber ich mache nicht Schluss."

Im Februar 2015 war bei Shannen Doherty Brustkrebs diagnostiziert worden. Zwei Jahre und viele anstrengende Behandlungen später gab sie Entwarnung. Anfang Februar 2020 hatte der US-Star jedoch öffentlich gemacht, dass der Krebs zurückgekehrt sei.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken