Shannen Doherty: Sie fühlte, dass etwas nicht stimmte

Im letzten Jahr erhielt Shannen Doherty die schockierende Diagnose Brustkrebs. In einem Interview erzählte sie nun, dass sie schon vor dem Arztbesuch spürte, dass etwas nicht in Ordnung war

Shannen Doherty

Es ist ein schrecklicher Kampf, den Shannen Doherty mit dem Krebs führt. Anfang 2015 erfuhr sie, dass sie einen bösartigen Tumor in der Brust hat. Doch schon vor der Diagnose des Arztes wusste die Schauspielerin intuitiv, dass ihr Gesundheitszustand besorgniserregend war.

Shannen Dohertys Intuition täuschte sie nicht

Im Interview mit "Entertainment Tonight" sprach Shannen offen über ihre Krankheit und ließ auch die schockierenden Details nicht aus. Sie erzählte, wie schlecht es ihr nach der ersten Chemotherapie ging, wie ihr die Haare ausfielen und eben auch, wie sie selbst ihren Brustkrebs entdeckte. Unter der Dusche tastete sie ihren Busen ab: "Ich fühlte etwas." Zum Doktor ging die 45-Jährige jedoch erst einmal nicht: Sie hatte damals keine Krankenversicherung.

Collien Ulmen-Fernandes

Sie bangt um ihre Tochter

Collin Ulmen-Fernandes
Collien Ulmen-Fernandes spricht offen über ihre Angst um ihre Tochter.
©Gala

Sie vertraut ihren Ärzten vollkommen

Vor 16 Monaten wurde Shannen der lebensbedrohliche Befund mitgeteilt. Heute möchte sie nicht wissen, wie weit die Krankheit fortgeschritten ist - sie könne es, nun da der Krebs gestreut hat, nicht ändern und muss, egal in welchem Stadium sich die Krankheit befindet, Chemotherapie und Bestrahlung über sich ergehen lassen. Allerdings vertraut der TV-Star den Ärzten blind: "Ich mache alles, was sie für richtig halten. Was immer sie wollen, ich tue es."

Shannen Doherty

So steht ihr Ehemann ihr bei

Shannen Doherty + Kurt Iswarienko
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche