VG-Wort Pixel

Shania und Davina Geiss Zu sexy fürs Internet?

Shania und Davina Geiss
Shania und Davina Geiss
© instagram.com/davinandshania/
Shania und Davina Geiss, Töchter von Robert und Carmen Geiss, präsentieren sich zunehmend im Internet - zu sexy für ihr Alter?

Seit Jahren können die Fernsehzuschauer mitverfolgen, wie Shania und Davina Geiss mit ihren Eltern Carmen und Robert Geiss im Luxus schwelgen. In dieser Zeit sind aus den kleinen Mädchen hübsche Teenager geworden, die sich mittlerweile selbst in den sozialen Netzwerken in Szene setzen.

Eigener Instagram-Account

So haben die Shania und Davina seit Kurzem ihren eigenen Instagram-Account, auf dem sie sich regelmäßig in Form von Selfies präsentieren. Dabei gehen die Mädchen bereits wie Profis vor, verwenden Filter, die wie von Geisterhand bunte Blumenkränze ins lange Haar zaubern, posieren gestylt in verspiegelten Aufzügen und beherrschen sogar das sogenannte Duck-Face wie aus dem Effeff. Bei den Instagram-Nutzern kam das anscheinend gut an, Davina und Shania brachten es innerhalb weniger Tage auf sage und schreibe 25.000 Follower.

Aufreizende Posen

Allerdings reagiert so mancher Betrachter etwas irritiert angesichts der geposteten Schnappschüsse. Shania und Davina gerade einmal, 11 und 13 Jahre jung, posieren auf einigen Fotos betont lasziv. Die Haare fallen verwegen ins Gesicht, die Lippen sind zu Schmollmündern geformt und nackte Knie werden dem Betrachter aufreizend entgegengestreckt. Ist das zuviel? Sollten man Kindern erlauben, sich derart im Internet zur Schau zu stellen?

Carmen Geiss verteidigt die Fotos

Carmen Geiss sieht sich derzeit mit solchen Fragen konfrontiert und reagierte umgehend. Die 51-Jährige verteidigt die Fotos ihrer Töchter und verrät, das jedes Bild abgesprochen sei und die Kommentare regelmäßig von ihr kontrolliert werden. In einem Interview sagte sie zudem, dass auch die Klassenkameraden von Shania und Davina eigene Accounts hätten und sie die beiden nicht außen vor lassen wollte. "Sie werden erwachsen und freuen sich darüber, eigene Fans zu haben. Und natürlich eifern sie auch ihren Stars nach, das ist völlig normal."

Offene Absprachen

Vor allem sei ihr wichtig gewesen, dass sie mit ihren Töchtern Absprachen treffe. Sie sei Mutter, aber auch Freundin ihrer Töchter. "Meine Töchter und ich haben keine Geheimnisse voreinander. Und ich finde es besser, wenn sie Dinge in Absprache mit mir posten, als dass sie irgendetwas heimlich ins Netz stellen."

rbr / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken