Shania Twain: Stalker im Knast

Im Rahmen einer Preisverleihung wurde der Stalker von Shania Twain festgenommen. Er hatte gegen eine gerichtliche Anordnung verstoßen und sitzt nun in Haft

Shania Twain

Shania Twain

Aufregende Preisverleihung: Im Rahmen der "Juno Awards" wurde am vergangenen Sonntag (27. März) in die "Canadian Music Hall of Fame" aufgenommen. Doch vor der Zeremonie nahm die Polizei plötzlich einen Besucher fest. Grund: Dr. Giovanni Palumbo wird beschuldigt, die Country-Sängerin zu stalken. Mit seinem Besuch bei den Awards verstieß der 50-Jährige Arzt aus Ottawa gegen die gerichtliche Anordnung, sich mindestens 500 Meter von Shania Twain entfernt zu halten, so "Radaronline". Laut Wendy Drummond, Pressesprecher der Polizeidirektion in Toronto, hatten Mitarbeiter den Stalker in der Menge entdeckt und daraufhin festgenommen. "Er befand sich nur 20 Meter von dem Opfer entfernt und hat damit gegen die Auflage verstoßen." Die Sängerin selbst soll von der Festnahme erst nach der Veranstaltung erfahren haben.

Laut "Radaronline" gab Dr. Giovanni Palumbo an, dass er die Sängerin nur einmal treffen wollte. Nun wurde ihm angeordnet, die Kontaktaufnahme zu Shania Twain zu unterlassen. Am Freitag (1. April) muss sich der 50-Jährige wegen des Verstoßes gegen sein Annäherungsverbot vor Gericht verantworten.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Palumbo negativ aufgefallen ist. Bereits am 7. März wurde er wegen Belästigung vor Gericht geladen, nachdem er der Sängerin Liebesbriefe und Blumen nach Hause geschickt hatte. Das Verfahren wurde aber fallengelassen, da Twain zu dem Termin nicht erschienen war. Und auch 2009 wurde er schon einmal festgenommen. Damals hatte er ein T-Shirt mit dem Gesicht der Sängerin an und trug eine Kopie ihrer Biografie mit sich herum.

kma

Mehr zum Thema

Star-News der Woche