Serena Williams flippt aus: Eskalation beim US-Open-Finale

Serena Williams rastet beim US-Open-Finale aus und beschimpft den Schiedsrichter als "Lügner" und "Dieb". Das hat Konsequenzen für den Tennis-Profi

Serena Williams und Schiedsrichter Carlos Ramos

Was für eine Aufregung am gestrigen Samstag (8.9.) beim US-Open-Finale in New York: Die 20-jährige Naomi Osaka gewinnt als erste Japanerin das Tennis-Turnier und weist mit 6:2, 6:4 ausgerechnet die legendäre Serena Williams, 36, in ihre Schranken. Die kann sich nicht zügeln und rastet beim Spiel aus. Nicht aber, weil Osaka das bessere Turnier spielt, sondern wegen des Schiedsrichters Carlos Ramos, der sie in ihren Augen nicht fair behandelt. Serena Williams ist zwar für ihre hoch emotionale Art bekannt. An diesem Tag ging sie aber zu weit, das findet sogar Eurosport-Experte Boris Becker, 50. Doch was war passiert?

Serena Williams bekommt drei Abmahnungen

Schiedsrichter Ramos beschuldigt Williams des unerlaubten Coachings (Einholen eines Trainer-Rates während der Partie) und verwarnt sie. Doch Williams hält energisch dagegen und schreit immer wieder "Ich betrüge nicht". Schließlich zerstört Williams auch noch ihren Schläger - die zweite Verwarnung folgt sowie ein Punktabzug. Doch es kommt noch heftiger: Williams brüllt Ramos an "Du hast mir einen Punkt gestohlen" und beschimpft ihn als "Lügner" und "Dieb". Für diese Beleidigungen gibt es - na klar - die dritte Verwarnung und zusätzlich einen Spielabzug. Das will Serena nicht akzeptieren und so schalten sich zwei Supervisor ein, die letztendlich aber auch nichts machen können. Die 36-Jährige redet auf die beiden ein, will nicht nachgeben, doch es bleibt bei der Entscheidung. In der anschließenden Pressekonferenz wirft sie dem Schiedsrichter sogar Sexismus vor: "Er hat noch nie einem Mann ein Spiel weggenommen, weil er 'Dieb' gesagt hat." Ramos wolle sie in Zukunft nie wieder als Schiedsrichter bei einem Spiel haben. Doch ob die 36-Jährige da überhaupt mitreden kann?

Luna Schweiger

Sie spricht über die Vorwürfe gegen Vater Til

Luna Schweiger
Luna Schweiger findet klare Worte zu den Vorwürfen gegenüber ihrem Vater Til. Nachdem Dana Schweiger ihre Biografie veröffentlichte, häufen sich die Schlagzeilen über Tils Affären.
©Gala

Serena Williams machte im vergangenen Jahr eine schwere Zeit durch. Vor gut einem Jahr kam ihre Tochter zur Welt, die Geburt war sehr hart für das Tennis-Ass. Erst vor Kurzem gab Williams zu, Angst davor zu haben, keine gute Mutter zu sein.

Serena Williams diskutiert mit dem Schiedsrichter Carlos Ramos und einem Supervisor

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche