Serena Williams : Sie will den Kensington Palast mit ihrem PR-Team unterstützen

Serena Williams ist eine Freundin, auf die man sich verlassen kann: Weil Herzogin Meghan seit einiger Zeit von fiesen Trollen im Internet beschimpft wird, stellt der Tennis-Star nun sein PR-Team zur Verfügung

Je länger Herzogin Meghan, 37, an der Seite von Prinz Harry, 34, ist, desto mehr Hasskommentare lassen sich auch über sie im Internet finden. Nachdem die britische Zeitung "Mail On Sunday" in den vergangenen Tagen erstmals die Namen der sogenannten Trolle veröffentlicht hat, bekommt die ehemalige "Suits"-Darstellerin nun von ihrer engen Freundin Serena Williams, 37, Unterstützung. 

Serena Williams: Sie bietet dem Kensington Palast ihr PR-Team an

Obwohl die Herzogin und Prinz Harry in freudiger Erwartung auf die Geburt ihres erstes Kind sind, trüben die beleidigenden Kommentare das Glück der werdenden Eltern. Aus diesem Grund soll sich Meghan vertrauensvoll an Serena Williams und ihr PR-Team gewandt haben, um bestmöglich mit den fiesen Hass-Kommentaren umgehen zu können. Serena Williams reagierte sofort und bot dem Kensington Palast ihr PR-Team zur Unterstützung gegen die Trolle an. "Meghan hat offensichtlich ein paar schreckliche Trolle und die Leute spekulieren zusätzlich ständig über ihre Beziehung zu Kate. Serena hat das Gefühl, sie brauche die 'großen Geschütze' hinter sich [...]."

Sarah Jessica Parker

Ihre Fans retten Halloween

Sarah Jessica Parker
Dank ihren Instagram-Followern kann Sarah Jessica Parker doch noch Halloween feiern
©Gala

Hasskommentare gegen Herzogin Meghan + Herzogin Catherine 

Serena Williams und Alexis Ohanian bei der royalen Hochzeit 

Schon im vergangenen Monat musste der Kensington Palast stundenlang mehr als hundert gemeine Online-Kommentare über Meghan und ihre Schwägerin, Herzogin Catherine, 37, löschen. "Es war ziemlich abscheulich. Es gibt automatisierte Tools, die die Überwachung der sehr unpassenden Kommentare unterstützen, aber es gibt auch eine manuelle Moderation", so ein Insider. "Das Problem ist, dass es oft Tausende von Kommentaren gibt." Somit trete die eigentliche Funktion der Social-Media-Konten des Kensington Palastes - die Informationsquelle für Fans der britischen Royals - ungewollt in den Hintergrund.

Serena Williams steht ihrer Freundin bei

Herzogin Meghan und Serena trafen sich 2010 beim Super-Bowl und wurden schnell zu engen Freundinnen. Sie blieben auch in Kontakt, nachdem die Gattin von Prinz Harry, 34, ihre Rolle als Rachel Zane in der Netflix-Serie "Suits" angenommen hatte. Bei Meghans und Harrys Traumhochzeit im Mai 2018 waren Serena Williams und ihr Ehemann Alexis Ohanian, 35, selbstverständlich zu Gast.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan zeigt sich mit einem XL-Hut beim "Remembrance Sunday"
Herzogin Meghan hingegen setzt auf einen dramatischeren Look, als ihre Schwägerin: Sie trägt eine schwarze Robe von Erdem im 50er-Jahre-Stil mit einem weit ausgestellten Rock. Außerdem setzt sie ihr Dekolleté mit einem tiefen Ausschnitt in Szene und betont dieses zusätzlich mit ihrer Mohnblumen-Brosche. Wildlederne Deneuve-Pumps von Aquazzura und rubinrote Herz-Hänger von Jessica McCormack runden Meghans Abend-Look ab.
Im Rahmen der Feierlichkeiten des Remembrance Days zeigt sich Herzogin Meghan stilsicher und wählt einen Look in Dunkelblau. Mit einem Kleidungsstück aus ihrem früheren Leben begeistert sie ihre Fans ganz besonders.
Bei ihrer Ankunft an der Westminster Abbey trägt sie einen feinen Teddy-Mantel von Sentaler für rund 1.600 Euro, den sie mithilfe eines schwarzen, schmalen Gürtels stylisch zusammenhält. Ein Kleidungsstück, das bereits seit 2015 zur Kollektion gehört und damit schon vor dem Beginn der Liebesgeschichte von Meghan und Harry. Ein schwarzes Kleid sowie schwarze Lederstiefel von Tamara Mellon ergänzen ihr Outfit perfekt und halten die Herzogin an diesem kühlen Herbsttag warm.

442

Verwendete Quellen: DailyMail, Mail on Sunday

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche