Senta Berger : Sie redet über ihre schwere Krankheit

Vor ein paar Jahren war Senta Berger schwer krank. Kaum jemand wusste davon. Jetzt spricht sie zum ersten Mal darüber. 

Wie schwer krank Senta Berger, 78, vor ein paar Jahren war, wusste kaum jemand. Ihr Sohn, der Regisseur Simon Verhoeven, 47, deutete an, dass seine Mutter gesundheitlich angeschlagen war. Wie schlimm es wirklich um sie stand, hat die Schauspielerin nun verraten. 

Senta Berger: Sie leidet an einer Gefäßkrankheit 

Gegenüber "Bunte" erzählte Senta Berger, dass sie an einer Gefäßerkrankung, einer sogenannten Vaskulitis, gelitten hat - und diese zu einem sehr späten Zeitpunkt von Ärzten entdeckt wurde. Hinzu kam eine schwere Lungenentzündung. Für die 78-Jährige hätte die Krankheit ein bedrohliches Ende nehmen können: "Es stellte sich dann heraus, dass sich die Aorta verdickt hatte und der Blutkreislauf nicht mehr ungehindert fließen konnte".

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Senta Berger : Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Senta Berger : ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Senta Berger : In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

"Wir haben schon gedacht, dass wir Sie verloren haben"

Sie selber sei aber nie der Überzeugung gewesen, dass sie an dieser Krankheit sterben würde. "Erst hinterher hörte ich von den Ärzten: 'Wir haben schon gedacht, dass wir Sie verloren haben. Aber herzlichen Glückwunsch, dass Sie es geschafft haben'", schildert die Schauspielerin. 

Große Stütze bei ihrer Genesung dürfte auch Mann Michael Verhoeven, 81, gewesen sein. Seit 53 Jahren sind die beiden verheiratete. "Ich habe einen Chaos-Mann", hat sie in der aktuellen GALA verraten

Verwendete Quellen: Bunte

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche