VG-Wort Pixel

Ein Brief zum 80. Geburtstag Simon Verhoeven widmet Senta Berger rührende Zeilen

Simon Verhoeven mit seiner Mutter Senta Berger.
Simon Verhoeven mit seiner Mutter Senta Berger.
© Getty Images
Senta Berger und Simon Verhoeven haben eine innige Mutter-Sohn-Beziehung. Wie nah sich die beiden stehen, beweist der Filmregisseur mit einem Brief. Zum 80. Geburtstag der Film-Ikone widmet der Regisseur seiner Mutter rührende Zeilen.

Diese beiden sind auch abseits der Leinwand großes Kino: Senta Berger, 79, und ihr ältester Sohn Simon Verhoeven, 48. SIE ist eine Film-Ikone, ER erfolgreicher Filmregisseur. Mit "Willkommen bei den Hartmanns" hat Simon Verhoeven erstmals einen Film mit seiner Mutter inszeniert – und Rekorde gebrochen: Die polarisierende Komödie, in der Simon Verhoeven das Thema Flüchtlingskrise angeht, wurde der erfolgreichste Film im Jahr 2016.

Eine Mutter-Sohn-Beziehung wie im Bilderbuch

Eine Mutter-Sohn-Beziehung, wie sie Senta Berger und Simon Verhoeven führen, ist ein großes Geschenk, das weiß auch der 48-Jährige. Am 13. Mai wird die Schauspielerin 80 Jahre alt. Zu dem Jubiläum seiner Mutter hat der älteste von zwei Söhnen nun einen bewegenden Brief in der "Madame "geschrieben. 

Auch mit ihren fast 80 Jahren ist Senta Berger voller Neugier und Lebensfreude. "Wenn ich an Dich denke, denke ich nicht an den Winter, sondern an den Frühling. Du bist im Mai geboren. Und Du bist ein wahres Frühlingskind. Niemand, den ich kenne, kann so strahlen vor Lebensfreude wie Du.", beschreibt Simon seine Mutter im ersten Absatz seines Briefes. Lebensfreude, die sich Senta Berger trotz ihrer lebensgefährlichen Krankheit nicht hat nehmen lassen, mit der sie Anfang des vergangenen Jahres an die Öffentlichkeit ging. Die berühmte Schauspielerin litt nicht nur an einer Gefäßerkrankung, sondern überlebte auch eine Lungenentzündung. Unterkriegen ließ sich die 79-Jährige davon nicht. "Es ist passiert und ich bin gut durchgekommen.", fasst sie ihre Leidensgeschichte zusammen. 

"Heute bin ich dir dankbar für alles"

Senta Berger entkam nur knapp dem Tod. Ihre Leidenschaft für das Leben ist geblieben. Nichts macht die Mutter von zwei Söhnen halbherzig. "Mit dieser Liebe und Intensität erfüllst Du nicht nur Deine Filme, Lesungen, Theaterrollen, sondern jede Rolle Deines Lebens. Früher auf dem Fußballplatz, als mein Bruder Luca und ich kleine Fußballjungs waren, da hast Du uns immer am lautesten angefeuert. Manchmal war uns das ein bisschen peinlich. Aber warum eigentlich? Deine mit Worten niemals zu fassende Liebe zu uns Kindern, zu Deiner Familie, hat uns immer beschützt. Erfüllt. Ermutigt. Getragen. (...) Heute bin ich Dir dankbar für all das.", schreibt der 48-Jährige.

Wie in allen Familien, waren sich auch Simon und seine Mutter nicht immer einig. Vor allem in der frühen Pubertät, haben sich die beiden manchmal "ganz schön laut gestritten." Auch heute geraten Mutter und Sohn hin und wieder aneinander. Für Simon ein Zeichen der Liebe. "Gerade weil uns eine so intensive Liebe verbindet, muss das so sein."

Ein Brief zum 80. Geburtstag: Simon Verhoeven widmet Senta Berger rührende Zeilen
© Madame

Simon Verhoeven wollte seine Mutter schon als Kind beschützen

Die im Mai 1941 geborene Schauspielerin hat über 100 Filme gedreht. Sie löse sich langsam aus dem Beruf, sagte die Schauspielerin einst, als am 28. März nach 17 Jahren die letzte Folge ihrer Erfolgs-Serie im ZDF, "Unter Verdacht", lief. Keine leichte Entscheidung für Senta Berger. "Ich sehe, wie unendlich schwer es Dir fällt, zu akzeptieren, dass Du einen Großteil des Lebens schon gelebt haben sollst. Mir auch! Ich möchte Dir diese Dunkelheit nehmen und Dich trösten. Ich kann es nicht. Nicht immer. Nicht genug." Schon als Kind wollte Simon seine Mutter beschützen. Mit einem Plastikschwert hat er versucht, Verehrer seiner Mutter in die Flucht zu schlagen.

Im Jahr 2006 veröffentlichte Senta das Buch "Ich habe ja gewusst, dass ich fliegen kann". Simon Verhoeven nutzt den Titel, um seinen emotionalen Geburtstagsbrief zu abzurunden. "Du bist geflogen, Mama. Und Du fliegst immer noch! Weit oben. Und das Strahlen in Dir ist immer noch das Strahlen, das Glück, das Staunen des kleinen Mädchens. Ich sehe es, wenn ich Dich ansehe. Hoch sollst Du leben, liebe Mama. Und genau das tust Du ja auch! Ich umarme Dich, so fest ich kann. Immer. Dein Simon."

Verwendete Quelle: Madame

cba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken