VG-Wort Pixel

Selena Gomez Leidet sie wieder unter Depressionen?

Selena Gomez
Selena Gomez
© Getty Images
Wie geht es Selena Gomez wirklich? Die Sängerin soll sich wieder wegen Angststörungen und Depressionen in Behandlung gegeben haben

2016 brach Selena Gomez ihr Tournee ab und verschwand drei Monate lang von der Bildfläche. In dieser Zeit ließ sich die Musikerin wegen Angststörungen und Depressionen behandeln. Danach ging es ihr wieder lange gut, doch nun scheint sie einen Rückfall erlitten zu haben. 

Selena Gomez begibt sich in Therapie

In New York soll sie laut dem US-Magazin "People" einen zweiwöchigen Therapiekurs gemacht haben. "Sie hatte das Gefühl, dass sie einfach weg musste und sich auf sich konzentrieren musste - ohne Ablenkung", erzählt der Insider dem Blatt. "Sie kam sehr gestärkt zurück, möchte es aber später in diesem Jahr nochmal wiederholen." 

Anstrengende Monate liegen hinter ihr

Die vergangenen Monate waren nicht nur körperlich, sondern auch emotional sehr anstrengend für die 25-Jährige. Still und heimlich hatte sie sich einer Nierentransplantation unterzogen. "Es stellte sich heraus, dass ich aufgrund meiner Lupus-Erkrankung eine neue Niere benötige und ich musste mich davon erholen", teilte Selena Gomez im September 2017 ihren Fans auf Instagram mit.

Lupus erythematodes ist eine seltene Autoimmunkrankheit, bei der sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper richtet. Neben allgemeinen Symptomen wie Müdigkeit, Fieber oder Gelenkschmerzen können auch Veränderungen der Haut und Entzündungen der Organe oder im Blut auftreten. 

Ihre Mutter ist gegen ihre Liebe zu Justin Bieber

Hinzukommt: Ihr Liebescomeback mit Justin Bieber sorgte für viel Aufregung in ihrer Familie. Ihre Mutter Mandy Teefey ist gegen die Beziehung mit dem Popstar.

Doch die kurze Auszeit und Therapie in dem Zwei-Wochen-Programm habe ihr sehr gut getan und viel Kraft gegeben, erzählt die Quelle. "Sie fühlt sich großartig und sieht großartig aus. Sie arbeitet an neuer Musik und freut sich sehr darauf. Nach all dem Stress hatte sie das Gefühl, dass sie genau das brauchte." 

jkr

Mehr zum Thema


Gala entdecken